Logo Sektion Haus/Ennstal

10 Jahre ALPINFORUM des Alpenvereins Haus im Ennstal (Alpinforen-Trilogie)

MITGLIED werden
zur Anmeldung

10 Jahre ALPINFORUM des Alpenvereins Haus im Ennstal

Ein glücklicher Bewohner des Dorfes Rai-Dorf Bung
Ein glücklicher Bewohner des Dorfes Rai-Dorf Bung
Helfen macht glücklich! Kurt Speer
Helfen macht glücklich! Kurt Speer


DAS ALPINFORUM

Eine Idee des Alpenverein Haus im Ennstal, geboren vor 10 Jahren, das sich zu einer beliebten Veranstaltungsreihe für Jung und Alt, Bergsteiger und Alpenvereinsfreunde entwickelt hat.

Die  Vortagsthemen motivierten an drei Abenden im  November  ca. 150  Besucher den Referenten zu lauschen und tolle Bilder zu genießen. Der Edelweißsaal im Schloss am Marktplatz von Haus im Ennstal bot  eine stimmungsvolle Kulisse zu den Themen der Alpinforen. 

Für den Alpenverein Haus i Ennstal ist es besonders erfreulich, dass die Vortragenden  quasi aus den eigenen Reihen kommen.

Neben den interessanten Beiträgen, ist es wohl auch  das gesellige Zusammentreffen, der Erfahrungsaustauch unter Bergsteigern und Freuden der Alpenvereinsfamilie und die Diskussionsmöglichkeit nach den Vorträgen, was diese Veranstaltung  so beliebt macht.

Gleichzeitig aber auch der Treffpunkt über die vielen Erlebnisse vom abgelaufenen Bergjahr, welches  ganz im Zeichen 50 Jahre Alpenvereinsjugend Haus i Ennstal gestanden ist, zu plaudern, und die vielen Eindrücke des Bergjahres noch einmal Revue passieren zu lassen.


 

Den ersten Abend füllte unser Mitglied Kurt Speer, der über seine  vielen Nepalaufenthalte und Touren im Himalaya berichtete. Besonders ging es ihm darum, über ein von ihm, mit Bergkameraden, getragenes Projekt in den nepalesischen Bergen  zu berichten. Meine Hilfe für Nepal ist der Leitgedanke.

Unterstützt wird in der Region Kulung/Himalaya,  die Bevölkerung des  Rai-Dorf Bung. Zweck des Vereines, dem Kurt Speer als Obmann Stellvertreter vorsteht ist, dass in Not geratene,  arme Menschen des abgelegenen Dorfes Bung und Umgebung,  unbürokratisch und rasch geholfen werden kann. Außerdem werden Infrastrukturprojekte des Dorfes, wie aktuell eine dringend notwendige  Krankenstation finanziell unterstützt.

Vor kurzem konnte eine Schule und ein Kraftwerk der Bestimmung übergeben werden. Die Besucher konnten sich durch die Ausführungen  von Kurt Speer davon überzeugen, wie gut die Spenden verwendet werden.

Der Alpenverein Haus,  konnte eine  namhafte Spende an Kurt Speer,  aus dem Erlös des Abends, übergeben.

Zurzeit befindet sich der Nepalfreund wieder mit einer Bergsteigergruppe im Gebiet der Annapurna im Himalaya.

Hunderte Schibersteiger im steilen Aufstieg
Hunderte Schibersteiger im steilen Aufstieg



Den zweiten Abend gestaltete unser Mitglied Patrick Tritscher aus Ramsau.

 Impressionen von einem anspruchsvollsten Skitourenrennen in den Ostalpen, und zwar unter dem Titel „Trofeo Mezzalama und mehr“ ließen die Zuschauer den Abend über staunen.  Bei der Tour werden insgesamt 2.862 Höhenmeter im Anstieg und 3.145 Höhenmeter in der Abfahrt bezwungen.

Die rund 45 km lange Strecke führt mehrmals über die 4.000 m-Grenze und beginnt in Cervina. Für Schibergsteiger eine gewaltige Herausforderung und eineLeistung, welcher großer Respekt zu zollen ist.  

Leistungslauf 1980 über´s Seeschartl zum Moaralmsee - Werner Promberger mit Engelbert Gribnitz
Leistungslauf 1980 über´s Seeschartl zum Moaralmsee - Werner Promberger mit Engelbert Gribnitz




Mit dem dritten Abend schloss am 20. November unser Ehrenvorsitzender Walter Bastl die Trilogie der Alpinforen.

Sein Vortag spannt einen Bogen,  in  einer Zeitreise über 50 Jahre Jugendarbeit im Alpenverein Haus im Ennstal. Ein Lebenswerk von Walter Bastl,  mit dem Titel Mit der Jugend unterwegs“.  

An diesem Abend war schon eine gewisse nostalgischen Stimmung zu verspüren. Obwohl  50 Jahre Rückblick, Vereinsgeschichte, Jugendarbeit uvm.  innerhalb einiger Stunden kaum zu bebildern sind, verstand es Walter die Besucher gekonnt in der Vergangenheit zu entführen.

Und als Draufgabe noch ein überraschender Imbiss, bei gemütlichem Zusammensitzen - DANKE WALTER!



 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: