Überblick / Inhaltsverzeichnis
Überblick
Termine im Jahresverlauf
Termine
PDF-Katalog
PDF
Funktionärs-Login
Login
Suche
Suche

Organisationsnetzwerke

Der Alpenverein ist Mitglied bei mehreren internationalen und nationalen Dachverbänden, welche im Bereich Bergsport sowie Natur- und Umweltschutz tätig sind.

VAVÖ

vavoe.at

Der Verband alpiner Vereine Österreichs (VAVÖ) ist die Dachorganisation aller bedeutenden heimischen alpinen Vereine. Er wurde 1949 gegründet und hat seinen Sitz in Wien. Insgesamt vertritt der VAVÖ 12 Bergsteigervereine mit knapp 730.000 Mitgliedern. Die drei größten sind der Österreichische Alpenverein, die Naturfreunde Österreich und der Österreichische Touristenklub, wobei der Alpenverein mittlerweile über 75% der Mitglieder stellt. Die im VAVÖ zusammengeschlossenen Vereine betreiben ca. 440 Schutzhütten mit mehr als 24.000 Schlafplätzen und erhalten mehr als 50.000 km alpine Wege. Der VAVÖ dient vor allem als Ansprechpartner und Koordinationsstelle für die Förderungen der Hütten und Wegeinfrastruktur seitens des Bundes.

UWD

www.umweltdachverband.at/

„Gemeinsam sind wir mehr als die Summe der Teile.“ Unter diesem Leitsatz steht das Handeln des Umweltdachverbands.
Der Umweltdachverband (UWD) mit Sitz in Wien ist eine überparteiliche Plattform. Er vertritt die gemeinsamen Umwelt- und Naturschutzanliegen von 37 österreichischen Umwelt- und Naturschutzorganisationen bzw. alpinen Vereinen mit rund 1,4 Millionen Mitgliedern gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Akteuren. Gegründet wurde die Umwelt-Interessenvertretung 1973 als Österreichische Gesellschaft für Natur- und Umweltschutz (ÖGNU). Im Zentrum der Arbeit des Umweltdachverbandes stehen unter anderem der nachhaltige Schutz der Lebensressource Wasser, der volle Einsatz für Klimaschutz und das Engagement für heimische Schutzgebiete. Der ÖAV ist mit den Naturfreunden und dem Österreichischen Naturschutzbund eine der drei Gründerorganisationen und in allen Gremien mit Sitz und Stimme vertreten.

CIPRA

www.cipra.org/de

CIPRA Österreich ist ein Teilbereich des Umweltdachverbands. 1975 gegründet, hat sie ihren Sitz in Wien und vertritt mit 9 Naturschutzorganisationen und Interessenvertretungen und den 9 Naturschutzabteilungen der Bundesländer insgesamt 18 Mitgliedsorganisationen. CIPRA Österreich ist die nationale Vertretung von CIPRA International, die sich als Internationale Alpenschutzkommission seit 1952 für die nachhaltige Entwicklung in den Alpen einsetzt. Der ÖAV ist mit Sitz und Stimme in den Gremien von CIPRA Österreich vertreten.

CAA

www.club-arc-alpin.eu/www.cipra.org/de

Der Club Arc Alpin (CAA) wurde am 18.11.1995 in Schaan/Liechtenstein gegründet. Die in ihren Herkunftsländern führenden alpinen Vereine der Alpenländer bilden die Arbeitsgemeinschaft CAA, um die Vertretung ihrer gemeinsamen Interessen insbesondere auf dem Gebiet des Alpinismus und des Naturschutzes wahrzunehmen. Im CAA sind neben dem ÖAV die jeweiligen alpinen Vereine in Deutschland (DAV), Frankreich (FFCAM), Italien (CAI), Liechtenstein (LAV), der Schweiz (SAC), Slowenien (PZS) und Südtirol (AVS) vertreten. Die intensive Zusammenarbeit erfolgt aufgrund der gemeinsamen Geschichte und der gemeinsamen Hütten- und Wegepolitik mit dem Deutschen und Südtiroler Alpenverein.

UIAA

www.theuiaa.org/

Die UIAA (Union Internationale des Associations d´Alpinisme) ist der Dachverband aller alpinen Verbände weltweit. Derzeit gehören über 90 Mitgliedsverbände aus 68 Ländern aller Kontinente der UIAA an. Der Deutsche und Österreichische Alpenverein stellen fast 2/3 der über 3 Millionen Mitglieder. Die Mission der 1932 gegründeten UIAA mit Sitz in der Schweiz ist die weltweite Verbreitung des Bergsteigens und Kletterns, die Entwicklung von Sicherheitsstandards und bergsteigerischen Wertehaltungen sowie der alpine Umweltschutz. Der Alpenverein gehört über den VAVÖ der UIAA an und hat in deren Gremien das Vertretungsrecht.

Österreichischer Alpenverein | Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck | T +43/512/59547 | E-Mail