Überblick / Inhaltsverzeichnis
Überblick
Termine im Jahresverlauf
Termine
PDF-Katalog
PDF
Funktionärs-Login
Login
Suche
Suche

Betriebsnachfolge

Betriebsnachfolge und Hofübergabe

Zu den Kernaufgaben einer Führungskraft im Ehrenamt zählt unter anderem auch die Personalentwicklung in der eigenen Sektion oder Ortsgruppe. Die Personalentwicklung im Verein setzt sich dabei aus den folgenden vier Bereichen zusammen:

  • Qualifizieren und Ausbilden von Interessierten,
  • Gewinnen von potentiellen Funktionären,
  • Binden von Funktionären an die Sektion oder Ortsgruppe,
  • Verabschieden und würdigen von Ehrenamtlichen.

Vielfach wird dabei der Fokus lediglich auf das Gewinnen und Qualifizieren neuer FunktionärInnen gelegt.
Dabei wird leider übersehen, dass auch das Halten und Binden von Personen eine eigenständige
Führungsarbeit darstellt. Oftmals wird dabei vernachlässigt, dass die starren (gewählten) Funktionen in Vereinen nicht mehr zu den Lebensrealitäten von vielen Menschen passt. So ist es zum Beispiel des Öfteren sehr unattraktiv, wenn viel zu umfangreiche Arbeitsfelder auf einmal übernommen werden sollen. Aber auch der ungewisse Ausblick auf die zeitliche Dauer der Bindung an ein Amt stellt bei der Gewinnung neuer Ehrenamtlichen ein oftmals enormes Hindernis dar. Besonders schwierig wird es dann, wenn beides – viele Aufgabenfelder und eine scheinbare ewige Bindung – auf einmal übergeben werden sollen. Dies passiert vielfach bei außerordentlich aktiven und langgedienten Ehrenamtlichen, die „seit ewigen Zeiten“ im Amt sind und dann (überraschend) „ihr Ehrenamt“ übergeben wollen. Nur wenige trauen sich zu, eine derart „gewaltige“ Funktion zu übernehmen; hier ist die jahrelang gewachsene Funktionärstätigkeit ein großes Hindernis für die nächste Generation von Ehrenamtlichen. Oftmals ist der erste Schritt zu einer gelungenen
Hofübergabe die Reduzierung und Aufteilung der eigenen Tätigkeiten und Aufgabenfelder auf viele Andere.
Es ist somit von der aktuellen Führungskraft ganz gezielt eine Abschiedskultur zu entwickeln. Für eine gelungene Betriebsnachfolge und Hofübergabe können beispielsweise die folgenden Punkte hilfreich sein:

  • In der Sektion oder Ortsgruppe ganz allgemein ein Bewusstsein für Rücktritte und Verabschiedungen schaffen und von Anbeginn an Ausstiege und Rücktritte ganz bewusst zu planen, gestalten und zu feiern.
  • Kurze Funktionsperioden von Anfang an vereinbaren (und diese auch ernst nehmen!).
  • Einen (geplanten) Rücktritt frühzeitig allen ganz offiziell bekannt geben und in der verbleibenden Zeit die Vorbereitungen zur Nachfolgesuche und dessen Einführung in die neuen Tätigkeiten nutzen. Dafür ist auch einiges an Zeit und Arbeit einzuplanen. Als allgemein richtiger Zeitpunkt ist dafür eine ordentliche Sitzung des Sektionsvorstandes gut geeignet, da viele Personen die Information aus erster Hand zur gleichen Zeit erfahren.
  • Stets darauf achten, dass die Arbeitsumfänge überschaubar bleiben; so ist bei (überraschenden) Ausfällen tatsächlich nur eine kleine Aufgabe zu übergeben. Viele Menschen wollen gerne tätig werden und möchten Verantwortung übernehmen, wenn es überschaubar ist und bleibt.
  • Es gilt im Grunde genommen ständig neue potentielle Funktionäre ansprechen und ganz strategisch ein tendenziell großes (Vorstands-) Team mit jeweils kleinen Arbeitsumfängen aufzubauen.
  • Den Ehrenamtlichen eine kleine Anerkennung und Würdigung bei der Verabschiedung zuteil werden lassen sollte selbstverständlich sein; so sind z.B. persönliche Gesten, (öffentliche) Ehrungen, kleine Geschenke, Bescheinigungen und das persönliche Dankeschön einige Möglichkeiten für eine würdige Verabschiedung. Für ganz besonders verdiente Mitglieder gibt es auch die Möglichkeit der Ehrenmitgliedschaft.
  • Eine bleibende (emotionale) Bindung an die Sektion bzw. Ortsgruppe sollte angestrebt werden um so weiterhin den Kontakt aufrecht erhalten zu können.

Oder kurz und bündig: viel Arbeit auf viele Köpfe über kurze Zeiträume aufteilen.

Österreichischer Alpenverein | Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck | T +43/512/59547 | E-Mail