Überblick / Inhaltsverzeichnis
Überblick
Termine im Jahresverlauf
Termine
PDF-Katalog
PDF
Funktionärs-Login
Login
Suche
Suche

Allgemein

Nach der Studie der Statistik Austria aus dem Jahr 2008 ist Freiwilligenarbeit „eine Leistung, die freiwillig und ohne Bezahlung für Personen außerhalb des eigenen Haushaltes erbracht wird.“ Freiwillig arbeiten Herr und Frau Österreicher laut Statistik Austria, denn:

  • es macht Spaß
  • man möchte damit anderen helfen
  • man trifft Menschen und gewinnt Freunde
  • man kann Fähigkeiten und Kenntnisse einsetzen.


Wenn man nun in der Begrifflichkeit von Ehrenamt und Freiwilligenarbeit auf die Suche geht, hat die einschlägige Literatur nur eine vage Abgrenzung:
Ehrenamt ist das klassische, auf das Gemeinwohl gerichtete Engagement in Verbänden und Vereinen. Freiwilligenarbeit ist das Engagement für selbstgewählte Aufgaben, die den persönlichen Interessen entgegenkommen und als sinnvoll und nützlich für sich und andere angesehen wird.

In unserem Sprachgebrauch gibt es keinen Sammelbegriff, wie „Volunteering“ aus dem Englischen. Jede Organisation muss für sich entscheiden, ob sie von Freiwilligen oder Ehrenamtlichen spricht. Für den Alpenverein erscheint nach wie vor der Begriff "Ehrenamtliche" zutreffend. Wobei der Begriff "Freiwillige" für projektbezogene Aufgaben durchaus zutreffend ist.


Der Alpenverein ist eine auf allen Ebenen ehrenamtlich geführte und getragene Organisation.
Mehr als 14.900 FunktionärInnen arbeiten ehrenamtlich für den Alpenverein. Viele von ihnen bekleiden dabei mehr als nur eine Funktion, nämlich durchschnittlich 1,6 Funktionen! Dazu kommen noch deutlich mehr als 10.000 freiwillige MitarbeiterInnen, die bei den verschiedensten Veranstaltungen mithelfen.

Im Alpenverein sind Ehrenamtliche auf allen Ebenen der Organisation tätig und mit unterschiedlichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten konfrontiert:

  • Gremien: Präsidium, Bundesausschuss, Landesverbände
  • Vorstandsfunktionen in Sektionen und Ortsgruppen 
  • MitarbeiterInnen in Sektionen, Ortsgruppen und Landesverbänden in der Betreuung der Ausbildungs- und Tourenprogramme, der Jugendarbeit, im Hüttenwesen, in der Wegeerhaltung, in der Kulturarbeit, der Öffentlichkeitsarbeit, den Verwaltungstätigkeiten, etc.
  • Freiwillige MitarbeiterInnen für Projekte

Insofern kommt den Ehrenamtlichen eine bedeutsame Rolle in der Organisation zu - sie sind "das Herz und die Seele" des Vereins.

Österreichischer Alpenverein | Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck | T +43/512/59547 | E-Mail