Überblick / Inhaltsverzeichnis
Überblick
Termine im Jahresverlauf
Termine
PDF-Katalog
PDF
Funktionärs-Login
Login
Suche
Suche

Richtlinien, Beihilfen und Finanzen

Beihilfen und Finanzen

Der Hauptverein ist sich bewusst, dass die hüttenbesitzenden und Arbeitsgebiete betreuenden Sektionen große finanzielle Lasten zur Erhaltung der alpinen Infrastruktur tragen. Es ist ihm daher auch in Wahrnehmung seiner Ausgleichsfunktion ein großes Anliegen, diese Sektionen bestmöglich beratend und finanziell zu unterstützen. Die zur Verfügung stehenden Mittel, die teils von der öffentlichen Hand, der Bundessportförderung bzw. aus dem Hauptvereinsbudget stammen, reichen- trotz des intensiven Bemühens des Hauptvereines um Erhöhung und Absicherung dieser Mittel- in der Regel nicht aus, um alle Beihilfenansuchen positiv behandeln zu können. Die im ePortal zum Download bereit gestellten Richtlinien für die Verteilung von Beihilfen und Darlehen stellen objektive und nachvollziehbare Kriterien dar, deren Einhaltung unabdingbar auch zur Abrechnung der öffentlichen Fördermittel geboten ist.


Baumaßnahmen an Hütten und Wegen des Alpenvereins (Erhaltungs-, Ersatz-, Zu-, Um- und Rückbauten, Einrichtungen zum Betrieb einer Hütte, Winterräume, Außenanlagen, Fernmeldeeinrichtungen, bei Hütten der Kategorie I in Sonderfällen auch der Betriebsaufwand) können vom Hauptverein durch Beihilfen und/oder Darlehen  gefördert werden.

Hütten der Kategorie II können für Baumaßnahmen nur dann eine Beihilfe zugeteilt bekommen, wenn die im Beihilfenbudget bereitgestellten Mittel dafür auslangen. Grundsätzlich sollten diese mit Darlehen auskommen. 

Für Hütten der Kategorie III (und Talherbergen) kann der Hauptverein keine Beihilfen gewähren. 


Höhe der Beihilfen:

  • für allgemeine Baumaßnahmen bei Hütten, in der Regel 40%
  • Geschäftsstellen, Jugendräume und Jugendheime bis zu 50% (Förderungen durch den Hauptverein können frühestens 5 Jahre, ab der 1. Beihilfezusage bis zu 30 %, nach 10 Jahren bis zu 40 % und nach 15 Jahren bis zu 50 % gewährt werden.)

der nachgewiesenen Gesamtkosten. 


Im ePortal finden Sie die aktuell gültigen Richtlinien zur Verteilung von Beihilfen und Darlehen, sowie die Hüttenschlüsselordnung. 

eportal.alpenverein.at -> Dateien -> ÖAV-Dateiablage -> Abteilung Hütten, Wege und Kartographie -> Beihilfen und Darlehen -> Richtlinien.


Das Präsidium ersucht die Sektionen die Abrechnungsrichtlinien genauestens einzuhalten. Dieses Anliegen resultiert nicht aus einem überbordenden Bürokratismus im AV-Haus in Innsbruck. Vielmehr geht das auf die vereinsfremden Prüfstellen der Subventionsgeber der öffentlichen Stellen zurück.

Österreichischer Alpenverein | Olympiastraße 37, 6020 Innsbruck | T +43/512/59547 | E-Mail