Logo Sektion Hallein

Wanderung zum Purtschellerhaus

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Wanderung zum Purtschellerhaus

Purtschellerhaus

Foto: L. u. M. Steinberger

Junggebliebene: aktiv


Wanderung am 09.09.2021

Tourenführer: Lydia und Michael Steinberger, Tel.: 0650/8787601

War das ein schöner Tag heute, der Sommer ist die letzten Tage ja wieder zurückgekehrt und 8 motivierte Wanderer, natürlich getestet, genesen oder geimpft machten sich auf den Weg.

Zuerst ging es mit dem Auto nach Bad Dürrnberg über die Rossfeldstraße bis zum Ahornkaser. Und da begann dann die kurze, aber steile Wanderung mit Traumpanorama und Einkehr im Purtschellerhaus in den Berchtesgadener Alpen.

Der Weg zu Beginn ist ein Forstweg und dann folgt ein schon recht steiler Steig bis zur Kreuzung ob man die österreichische oder die deutsche Seite wählt. Wir wählten für den Aufstieg die deutsche Seite. Da musste man schon einigermaßen trittsicher sein, denn es geht auf unzähligen Holzstufen, die sehr gut angelegt sind, bergauf. Die Treppen sind so lang, dass zwischendurch sogar zwei Pausenbänke in den Weg integriert sind. Weiter oben wird dieser Weg dann wieder ein normaler Steig.

Das Purtschellerhaus auf 1692 m Seehöhe liegt unterhalb des Hohen Gölls. Vor allem die Aussicht über das Salzachtal und die Osterhorngruppe, den Hohen Göll, Untersberg, Tennengebirge, Dachstein und bis zur Bischofsmütze ist sensationell. Namensgebend für die Hütte war der österreichische Alpinist Ludwig Purtscheller. Es gibt auch eine Kuriosität hier: Die Grenze zwischen Österreich und Deutschland verläuft direkt durch die Hütte. Unseren Sitzplatz wählten wir natürlich auf der österreichischen Seite. Wir haben ganz ausgezeichnet gespeist und eine Rast mit allerhand netten Gesprächen gehabt.

Für den Abstieg entschieden wir uns für den Salzburger Steig, also die österreichische Seite, der unterhalb der österreichischen Terrasse beginnt und in einigen Serpentinen und sich mit ein paar leichten Felsstufen durch das alpine Wiesengelände zieht.

Wir waren 5 ½ Stunden gesamt mit Autofahrt und Einkehr unterwegs, wanderten 6 km und bewältigten dabei ca. 400 Hm.

Und wir freuen uns schon auf die nächste Wanderung diesmal geht es dann auf die Halsalm am Hintersee im Nationalpark Berchtesgaden am 14. Oktober

20 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: