Logo Sektion Großkirchheim-Hb.

Astenweg eine ständige Herausforderung (Astner Güterweg - eine ständige Herausforderung)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Astenweg eine ständige Herausforderung

Astner Güterwegzoom

Ohne großes Gerät geht da nichts mehr

So schön die hintere Asten für Erholungssuchende ist, so sehr ist und bleibt sie eine Herausforderung für die Wegerhalter.

War es im letzten Jahr die "Moharlahn", die Gefahr durch Nassschneelawinen bis ins Frühjahr hinein, so richtete heuer der Jahrzehnteschneefall von Mitte November in den Wäldern noch einmal große Schäden zu . Als in der Woche um den 15. November im Gebirge an die 2 m Schnee gefallen waren, brauchte es keines Sturmes mehr, um Bäume zu entwurzeln; die Last des Schnees genügte: Bis zu einem Viertel des Baumbestandes hielt den Schneemassen nicht stand und knickte um oder der Haupttrieb brach im oberen Drittel ab. Der Schaden für die Forsterhalter ist riesig, ebenso wie die Verpflichtung, ihn zu beheben.

Mit den Waldschäden einher geht die Gefahr für die Zubringerwege.  Die Bringungsgmeinschaft Güterweg Mörtschach-Asten hat heuer besonders viel zu tun, um den langen Weg in die Asten zu räumen und zu sichern.

Auch wir vom Alpenverein arbeiten für die Sicherheit - heuer im Coronajahr mit Sicherheitsabstand! - auch viel ehrenamtlich - damit in einiger Zeit die Menschen wieder in die Berge kommen können.

Wegsicherung-Felssicherungzoom

Es galt auch, den Asphalt mit Geäst vor Steinschäden zu schützen

gggzoom

... und am Ende alles wegzuräumen

 
Moharlawinezoom

Bei diesem Anblick kann man erahnen, welch übermenschliche Kräfte beim Abgang einer Lawine entfesselt werden. Der Weg in die hintere Asten muss mit diesen kaum berechenbaren Naturereignissen leben.

NEU: VIDEO von den Aufräumarbeiten nach dem extremen Schneebruch des Winters 19/20.

Der schwierigste Teil der Beseitigung der Winterschäden spielte sich hoch über dem Fahrweg zum Sadnighaus ab. Dort oben war mit Christopher, Jochen & Co eine tollkühne Mannschaft am Werk, wie man im Video "Holzernte extrem" sieht. Prädikat sehenswert!

Hier der Link: https://youtu.be/sntQrXj_Aks

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung