Logo Sektion Großkirchheim-Hb.

Sektion Großkirchheim-Hb.

pppppzoom

Gerhard Lackner in seinem Element

mmmmmzoom

Einer von zahlreichen hohen Gipfeln entlang des Klagenfurter Jubiläumswegs

bbbzoom

Michael an einer schwierigen Stelle

Mitglied werden
zur Anmeldung

 Klagenfurter Jubiläumsweg:

Wegsanierung 2013

 

In den Alpen gibt es großartige Höhenwege, die ein Schattendasein im Angesicht großer Gipfel fristen. Einer davon ist der Klagenfurter Jubiläumsweg, der sich auf dem Kamm der Hohen Tauern hinzieht und gleichzeitig die Grenze zwischen Salzburg und Kärnten markiert. Dieser Weg führt über sieben Dreitausender. Dabei wird alles geboten: gut gehbare Wanderwegabschnitte, Kletterei im I bis II Grad, Klettersteigfeeling und zuletzt eine Gletscherquerung.

Wegpunkte: 
     Glocknerhaus (2132 m),  Spielmann (3027 m),  Hochtor, 
           Modereck (2932 m),    Noespitze (3010 m),  Krumml-
          Keeskogel (3103 m),  Otto Umlauft Biwak, 
             Hocharn (3254 m), Goldzechkopf (3042 m), 
Hoher Sonnblick (3106 m),  Alter Pocher (1807 m).

Zeitbedarf: 2 Tage. Aufstieg: 1500 m. Abstieg: 2000 m.
                    Alpenvereinskarte: Sonnblick.

Der Klagenfurter Jubiläumsweg wurde von der Alpenvereinssektion Klagenfurt anlässlich ihres 100jährigen Bestandsjubiläums unter dem Vorsitzenden Otto Umlauft errichtet.

Lackner Gerhard und Rieger Michael haben den Weg im August 2013 instandgesetzt.


 

 

 
uuuzoom

In dieser Höhe kann es auch mitten im Sommer Schnee geben.

nzoom

Ohne die Akku-Hilti geht hier heroben gar nichts.

 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung