Logo Alpenvereinshütten

Gössnitzkopf-Biwak

plitencz
Hüttenfinder
Gössnitzkopf-Biwak
Seehöhe 2800 m, Biwak, Tirol, Schobergruppe
Gössnitzkopf-Biwak Herzlich willkommen auf dieser Hütte!

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zur Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Wenn Sie Hüttenaufenthalte mit Hunden planen, bitten wir Sie, dies im Vorfeld mit uns abzuklären.

 

Bergwandern

Kontakt

Status

Selbstversorger Hütte

Sommer

Biwak (offen)

Winter

Biwak (offen) nur im Frühjahr zugänglich

Pächter

Hüttenwart

Anschrift Hütte

A-

Telefon Hütte

Telefon Tal

Telefon Mobil

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

Internet


Eigentümer

Sektion Lienz
Franz-von-Defreggerstraße 11, A-9900 Lienz, Osttirol
Tel.: 0660/133 4485
info@av-lienz.at
www.av-lienz.at

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

0

Matratzenlager

10

Notlager

Winterraum

0 Plätze

Notraum

Besonderes

  • Selbstversorger Hütten

Anreise

Bahnhof

Lienz, Dölsach
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Lienz, Heiligenblut
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Geogr. Breite

46° 57,712'

Geogr. Länge

12° 44,782'

UTM (Nord)

5203391

UTM (Ost)

328547

Bezugsmeridian

15°


Karten

Alpenverein

41

BEV

Bl. 179

Freytag & Berndt

Bl. WK 181

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Elberfelder Hütte (2.340 m)
Gehzeit: 01:30

Lienzer Hütte (1.977 m)
Gehzeit: 02:30



Nachbarhütten

"Adolf-Noßberger-Hütte" (2.488 m)
Gehzeit: 02:45

"Lienzer Hütte" (1.977 m)
Gehzeit: 02:00

"Elberfelder Hütte" (2.346 m)
Gehzeit: 01:15



Touren

Gößnitzkopf (3.096 m)
Gehzeit: 01:00

Klammerköpfe (3.168 m)
Gehzeit: 01:45

Glödis (3.206 m)
Gehzeit: 03:00



Wetter

Bergwetter Zillertaler Alpen, Hohe Tauern

Fr
28.01.
Sa
29.01.
So
30.01.
 
Freitag, 28.01.2022
Durchwegs widrige Verhältnisse im Gebirge: Mit stürmischem Nordwestwind stauen sich dichte Wolken am Hauptkamm von den Zillertaler Alpen bis zu den Hohen Tauern und es schneit mäßig, teils auch stark. Wolken und Schneefall greifen mit dem Wind einige Kilometer auf die Alpensüdseite über, bevor die Luft föhnig absinkt und dabei abtrocknet. Rund um das Pustertal und das Lienzer Becken ist es damit trocken und aufgelockert bewölkt. Bis zum Abend klingen die Schneeschauer auch im Norden ab, nachts gehen die Windstärken etwas zurück. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -14 und -9 Grad, in 3500 m zwischen -20 und -15 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 70 km/h im Mittel.
Samstag, 29.01.2022
Im Nordstau halten sich bis über Mittag dichte Wolken, vereinzelt fallen daraus auch noch ein paar Schneeflocken. Am Nachmittag stehen die Chancen aber gut, dass die Wolken von Westen her dünner werden und auch die Sonne noch zum Zug kommt. Im Süden vorerst oberhalb der Gipfel wechselnd bewölkt, nachmittags überwiegen sonnige Verhältnisse. Milder und weniger Wind als am Vortag, der Nordwind bleibt aber besonders im Hochgebirge stark bis stürmisch. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -10 und -4 Grad, in 3500 m zwischen -15 und -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 65 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 27.01.2022 um 12:50 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: