Logo Alpenverein Gebirgsverein

Der nachhaltige Aufstieg - Bergauf mit ummadum (Gemeinsam nachhaltig - mit der Alpenvereins-Community von ummadum )

Öffnungszeiten

Servicestelle, Shop & Verleih:

Montag– Freitag
10:00 – 18:00 Uhr

Details

 
 

 
 

City-Kletterzentrum

Ihre Spende

Julius-Seitner-Hütte

Gemeinsam retten wir die Julius-Seitner-Hütte!

Über weitere Möglichkeiten, uns zu unterstützen, erfahren Sie hier:

Zur Spenden-Seite

Anmeldung zum Gebirgsvereins Newsletter:


climbonmarswiese.at

http://www.alpenvereinaktiv.com

EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          

MITGLIED werden
zur Anmeldung

Der nachhaltige Aufstieg - Bergauf mit ummadum

Geteilte Fahrten für klimaschonende Mobilität in den Alpen

ummadum

Als Fieberthermometer der Erde sind die Alpen der Spiegel der Klimageschichte und es liegt in unserer Verantwortung, den Weg ins Freie und den damit einhergehenden CO2-Fußabdruck bewusst zu machen und neue Wege zu beschreiten.

Als größter alpiner Verein Österreichs ist dem Alpenverein ein verantwortungsvoller Umgang mit den Alpen als Lebens-, Erholungs- und Transitraum besonders wichtig. Raumplanung und Naturschutz sind neben der Förderung des Bergsports Grundpfeiler und Verantwortung des Alpenvereins. “Mit diesen beiden komplexen Interessensgebieten sind wir nicht allein. Die Menschen, die die Berge lieben, werden immer mehr und die vielen, die jährlich bei uns Mitglied werden, verpflichten sich und uns gleichzeitig zum Erhalt des Naturraums Alpen“, sagt Vizepräsident Gerald Dunkel-Schwarzenberger, der im Alpenverein für den Naturschutz zuständig ist.

Der Weg ist das Ziel - geteilte Fahrt ist halber CO2-Ausstoß
Als Fieberthermometer der Erde sind die Alpen der Spiegel der Klimageschichte und es obliegt unserer Verantwortung den Weg ins Freie und damit den einhergehenden CO2-Fußabdruck bewusst zu machen und neue Wege zu beschreiten.

Gemeinsam mit dem heimischen Mobilitäts-Unternehmen ummadum und unterstützt durch den Klima- und Energiefonds möchte der Alpenverein nun den Mitgliedern eine klimaschonende Alternative für die Anreise bieten, neue ressourcenschonende Wege beschreiten und so einen Beitrag für eine lebenswertere Zukunft leisten. “Mit der Alpenvereins-Community von ummadum ermöglichen wir allen Vereinsmitgliedern eine schnelle und kosteneffiziente Lösung, die ein Bewusstsein für das individuelle Handlungsfeld schafft und dabei durch gemeinsame Initiative den CO2-Ausstoß maßgeblich reduziert”, so Liliana Dagostin, Leiterin der Abteilung Raumplanung und Naturschutz im Alpenverein, weiter. Die Initiative wird vom Klima- und Energiefonds gefördert, der mit seinen Programmen Initiativen unterstützt, die die heimische Wirtschaft stärken und nach einer nachhaltigen Nutzung mit regionalen Ressourcen streben.

Wer sich in einer Fahrgemeinschaft organisiert, wird mit wertvollen ummadum Punkten belohnt. Das initiale kostenlose Mobilitätsbudget im Wert von 25 Euro Startguthaben (solange der Vorrat reicht) kann für nachhaltige Aktivitäten genutzt werden und wird nach der gemeinsamen Fahrt automatisch in Form von Punkten im ummadum Wallet gespeichert. Diese Punkte können bei den umliegenden alpinen Stützpunkten eingelöst werden und fördern gleichzeitig auch die heimische Wirtschaft. Was gut für die Umwelt ist, ist so auch fürs Börserl gut. Denn würden in jedem Auto doppelt so viele Person sitzen, könnte der CO2-Ausstoß auf den Straßen um 50 % reduziert werden. Das ist viel und kann gemeinsam mit euch auch schnell erreicht werden.

Community beitreten, Fahrten teilen, Naturraum erhalten
Ab sofort steht die Alpenvereins-Community für Mitglieder frei zum Eintritt zur Verfügung. Mit dem Code 59OHPBD kann in Sekundenschnelle beigetreten werden und gleich die erste nachhaltige Aktivität gestartet werden. Wer seine Fahrt zum Wandern am Wochenende teilt, erhält als Community-Mitglied wertvolle Punkte, die auf der Lieblingshütte oder bei jedem sonstigen teilnehmenden Partner eingelöst werden können.

Und so funktioniert’s:

Schritt 1. „ummadum“-App downloaden & Teil der Alpenvereins-Community werden.
Im Community-Bereich der App den Einladungscode 59OHPBD einmalig eingeben oder alternativ jetzt QR Code scannen.

Schritt 2. „ummadum“ nutzen
Fahrten anbieten oder Mitfahrt suchen. Nach gemeinsamen Fahrten erhält man Punkte für nachhaltig(er) zurückgelegte Kilometer. Zusätzlich sammelt man Aktivitäten und nimmt an Challenges Teil – je aktiver die App genutzt wird, desto höher ist die Chance auf zusätzliche Punkte, die im ummadum Wallet eingelöst werden können.

Schritt 3. Belohnung genießen
Und jetzt wird’s spannend: Gesammelte Punkte auf allen Hütten und Geschäften, die Teil des „ummadum“-Netzwerkes sind, einlösen. Jeder Punkt entspricht 1 Cent.

qr
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: