Logo Alpenvereinshütten

Die "bewegte" Geschichte der Gablonzer Hütte (Gablonzer Hütte, Dachsteingebirge Chronik)

Hüttenfinder
Gablonzer Hütte
Seehöhe 1550 m, Kategorie II, Oberösterreich, Dachsteingebirge

Die "bewegte" Geschichte der Gablonzer Hütte

gablonzerhüttezoom
  • 1902 Gründung der Sektion Gablonz (D.u.Oe.A.V.), Sudetenland - Isergebirge
  • 1932 Kauf der Hütte (Rohbau) im Dachsteingebiet
  • 1934 am 1. Juli findet die feierliche Eröffnung der Gablonzer Hütte statt.

Zu dieser Zeit musste man eine beschwerliche Anreise von Gablonz in Nordböhmen zuerst mit Bahnfahrt in Kauf nehmen, dann mit dem Bus zum Gosausee fahren und schließlich auf die Hütte aufsteigen - auch für das Baumaterial gab es keine Seilbahn. Trotzdem gelang es binnen 10 Monaten die Hütte fertigzustellen!!
Das war alles sehr mühsam, kostspielig und zeitaufwändig!

  • 1945 Beschlagnahme und Verwaltung unter der amerikanischen Militärregierung bzw. später treuhändische Verwaltung vom OeAV bis zur endgültigen Rückgabe an die inzwischen von den Vertriebenen aus dem Sudetenland neu gegründeten Alpenvereinsgruppen in Neugablonz-Enns in Oberösterreich und Neugablonz-Kaufbeuren im Allgäu.
  • 1950 Neugründung der DAV-Sektion Gablonz in Kaufbeuren im Allgäu          
  • 1951 wird von den Heimatvertriebenen Sudetendeutschen die Schwestersektion "Neu-Gablonz" mit Sitz in Enns gegründet.
  • 1958 am 31. Oktober erfolgt die Rückgabe der Gablonzer Hütte in das Eigentum der DAV-Sektion Gablonz, Sitz Kaufbeuren und der OeAV-Sektion Neugablonz in Enns je zur Hälfte.
    Nur durch großzügige Spenden der Gablonzer konnte die Hütte erhalten werden.
  • 1959 Bau der Materialseilbahn
  • 1960 die Hütte bekommt elektrisches Licht und eine Quelle wird gefasst
  • 1964 errichtet die DAV-Sektion Gablonz ein Gipfelkreuz am Großen Donnerkogel, welches 1980 vom DAV erneuert wird.
  • 1967 Bau der Gosaukamm-Bahn durch die Dachstein AG - das Gebiet um die Hütte wird für den Wintersport erschlossen. In  der Folge wird die Hütte um einen Anbau erweitert, Zimmer werden renoviert, sanitäre Anlagen erneuert, ein Jugendraum sowie die Terrasse kommen dazu.
  • 1994 Errichtung eines Müllsammel- und Trennraums
  • 1996 wird ein neuer Brunnen gebohrt; die Abwasserleitung wird an die Zentralkanalisation von Gosau angeschlossen; Auszeichnung mit dem Umweltgütesiegel.
  • 2002 am 28. September übernimmt die OeAV-Sektion Neugablonz-Enns durch Ankauf der Anteile der DAV-Sektion Gablonz die Gablonzer Hütte zur Gänze und führt diese nun alleine.

 

Beim Festakt anläßlich 70 Jahre Gablonzer Hütte im Jahr 2004 wird dieser Wechsel im Beisein vieler prominenter Gäste aus Politik, Wirtschaft und Tourismus feierlich vollzogen.

 

  • 2005 Sanierung des historischen "Herrenweges" von Gosau auf die Zwieselalm
  • 2006 Erneuerung der Trinkwasserversorgung
  • 2009 Renovierung der Pächterwohnung und ab Mai 2009 Neuverpachtung an Petra Auinger und Roland Attwenger
    (Franz Posch geht nach 35 Jahren als Hüttenwirt auf der Gablonzer Hütte in den verdienten Ruhestand).
  • 2010 Sanierung des Hüttenzustieges vom Gosausee, weiters wird ein Seminarraum für 30 Personen eingerichtet.
  • 2012 Sanierung des Donnerkogel-Steiges
  • 2014 Hüttenjubiläum 80 Jahre, Dachreparatur und Wärmedämmung, Umstellung auf Pelletsheizung
  • 2015 Erneuerung des Gipfelkreuzes am Donnerkogel dank großzügiger Spende von Klaus Koberger (Fa. SEKO, Frankenmarkt) und Einweihung am 15. August durch Pater Martin, Stadtpfarrer von Enns
  • 2018 ab Juni 2018 Neuverpachtung an Petra und Renaldo Lipp-Auinger

 

Seit Sommer 2010 ist die Gablonzer Hütte an der Aktion "So schmecken die Berge" beteiligt und erhält die Auszeichnung "Genießerhütte".

Dank der engagierten ehrenamtlichen Tätigkeit des Alpenvereins und der finanziellen Unterstützung seitens des Landes Oberösterreich und der Stadt Enns sowie des OeAV-Hauptvereins um dieses Haus laufend auf Schuss zu halten, ist es möglich unsere Gäste auf der Gablonzer Hütte in einem ganz besonderen Ambiente begrüßen zu dürfen.

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: