Logo Sektion Frohnleiten

Bilderalben 2017 (Bilderalben 2017)

Bilderalben 2017

Teaser-Bild auf 16.07.2017 Jubiläumsfahrt Erzberg

16.07.2017 Jubiläumsfahrt Erzberg

In diesem Jahr feiert der Alpenverein Sektion Frohnleiten sein 90 jähriges Bestehen. Grund genug zum Jubiläum eine nostalgische Fahrt durchzuführen. So fahren nach dem käuflichen Erweb der Bahnlinie von der ÖBB durch den Verein Erzbergbahn die blauen Schienenbusse von Vordernberg über den Präbichl zur Bahnstation Erzberg. Nach der Anreise mit dem Bus stiegen 39 Teilnehmer in die Erzbergbahn um und begaben sich auf die Nostalgiefahrt. Unterwegs informierte der Zugbegleiter Manfred Gratzer wissenswertes über die Geschichte und Kennzahlen der Bahn. Für so manchen Teilnehmer wurden bei dieser Fahrt Jugenderinnerungen geweckt. Von der Station Erzberg ging es mit dem Hauli, einem 860 PS starken Ausflugs - Schwerlastkraftwagen, über die Terrassen des Erzberges. Anschließend fuhr man mit den blauen Schienenbussen wieder zurück nach Vordernberg. 20 Personen wählten, von der Station Präbichl, den Erzwanderweg nach Vordernberg. Nach der Einkehr im Gasthof Schwarzer Adler gab es die Möglichkeit zur Besichtigung des Hochofenmuseums Radweg IV, bevor uns Fahrer Andreas wieder nach Frohnleiten brachte. 
25 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 09.07.2017 Lavanttaler Höhenweg

09.07.2017 Lavanttaler Höhenweg

Die Wanderung am südlichen Teil des Lavanttaler Höhenweges wurde im Vorjahr wegen Schlechtwetters abgebrochen. Diesmal starteten die 21 Teilnehmer von St. Vinzenz am Ende des Sobother Stausees bei Schönwetter. Auf unmarkiertem Weg ging es zuerst zur Gundischhütte, wo die Gruppe auf ein Getränk einkehrte. Von hier war es nicht weit zur Steinbergerhütte, bei der bereits unser Mittagessen vorbestellt war. Nach dieser Rast führte uns ein wunderschöner Steig über den Dreieckkogel (1528 m) zur Dreieckhütte. Auch hier war uns ein Getränk willkommen. Der letzte Wegabschnitt brachte die Wandergruppe schließlich wieder nach Soboth, wo uns Michi mit dem Eibisberger – Bus erwartete.
Das Wetter war beständig, meist nicht allzu heiß. Der Weg führte uns durch schattige Waldstücke zu schönen Almen mit gemütlichen, urigen Hütten mit freundlichen Besitzern und Helfern. Wir danken Adi für die gelungene Tour.
Gesamtgehzeit ca. 4 ½ Stunden.
 
18 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 13.06.2017 Seniorenwanderung Wurzeralm

13.06.2017 Seniorenwanderung Wurzeralm

Mit der Standseilbahn fuhren die 21 Mitglieder des Alpenvereines Sektion Frohnleiten auf die Wurzeralm. Angekommen auf 1400m bot sich ein fantastischer Blick auf die umliegende Bergwelt. Die Teilnehmer strömten gleich nach der Ankunft in die jeweils vorgegebenen Routen aus. Zur Auswahl standen unterschiedliche Wanderungen. Eine seniorengerechte Genußtour als leichter Rundweg mit wenig Höhenunterschied und schönem alpinen Panorama. Für Gipfelstürmer war ein Abstecher auf den Stubwieswipfel (1786m), oder eine Wanderung zur Dümlerhütte (1495m) möglich. Unterwegs gab es mehrere Möglichkeiten zur Einkehr. Von schönem Wetter mit sommerlicher Temperatur wurde diese Seniorenwanderung begleitet. Mit der Standseilbahnging es wieder zurück ins Tal.     
16 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 11.06.2017 Wanderung Raabklamm - Katerloch

11.06.2017 Wanderung Raabklamm - Katerloch

Bereits 2015 gab es zwischen Kneipp Aktiv Club und Alpenverein Sektion Frohnleiten eine gemeinsame Tour entlang des Semmering Bahnweges. Heuer wurde diese vereinsübergreifende Aktivität wieder im Jahresprogramm aufgenommen. In Arzberg beginnt die Raabklamm, ein besonderes Naturjuwel. Durch mehrere Ausstiegsmöglichkeiten hatten die 34 Teilnehmer die Auswahl sich für drei unterschiedlich lange Wanderungen zu entscheiden. Bis zum Ausstieg Dürntal wanderten alle gemeinsam der Raab entlang. Dort begab sich die eine Gruppe nach einem Aufstieg direkt zum Gasthaus Reisinger, während die andere Gruppe die längere Route hinauf zum Gösser und ebenfalls zum Gasthaus Reisinger wählte. Die dritte Gruppe wanderte durch die ganze Klamm bis zur Wehranlage und zum Gasthaus Reisinger. Nach der Einkehr gab es als Abschluss noch eine interessante Führung im Katerloch, Österreichs tropfsteinreichster Höhle.  
18 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 28.05.2017 Mürztal Radweg R 5

28.05.2017 Mürztal Radweg R 5

Bei schönem Wetter starteten die 12 Teilnehmer zum Mürztalradweg . Von Mürzsteg ging die erste Etappe bis Mürzzuschlag. Nach einer kurzen Rast war der zweite Stopp in Kindberg. Der letzte Abschnitt führte bis Kapfenberg, das von allen problemlos und unfallfrei erreicht wurde. Hier erfolgte die Verladung der Räder und als Abschluss ging es zum GH Ebner bei Bruck. Hier gab es nach einer freundlichen Begrüßung durch den Wirt die wohlverdiente Stärkung.
Streckenlänge : 63 km
 
15 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 07.05.2017 Kirchkogel - Wieseralm

07.05.2017 Kirchkogel - Wieseralm

Nach der letzten, nicht gerade spektakulären Wanderung, stand diesmal eine doch schwerere Tour am Programm. Gleich am Beginn, von Kirchdorf hinauf zum Predigtstuhl (825m), war ein steiler Aufstieg zu bewältigen. Nach einer kurzen Rast ging es weiter durch ein reizvolles Naturschutzgebiet zum Kirchkogl (1025m),. Über mehrere Kuppen wurde die anstrengende Tour immer wieder steil bergauf und bergab, über Felsgrate, durch Wald und über Wiesen mit schönen Aussichtspunkten fortgesetzt. Nach vier Stunden Gehzeit erreichten die 28 Wanderer die Wieseralm (1025m). Dort angekommen waren alle froh, dass sie diese Tour bewältigt hatten und vom angekündigten Regen verschont blieben. Abschließend fuhren die Teilnehmer mit den Eibisberger Bussen gut gelaunt zurück nach Frohnleiten.  
20 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 23.04.2017 Grenzlandwanderweg 07

23.04.2017 Grenzlandwanderweg 07

Es war eine unspektakuläre Tour im Grenzgebiet Österreich/Slowenien. Das soll aber nicht heißen, dass es eine lockere Wanderung war. Start war beim Grenzübergang in Goritz bei Bad Radkersburg. Von dort ging es entlang des kleinen Grenzbächleins Kucnica gemütlich eben dahin, vorbei an ausgetrockneten Feldern und mehreren Grenzübergängen. Nach 16km wurde der Grenzweg verlassen und die Strecke führte auf einer ansteigenden Asphaltstrasse hinauf nach St. Anna am Aigen. St. Anna liegt inmitten des erholsamen und erlebnisreichen steirischen Thermenlandes. Einige der 26 Teilnehmer stiegen hinauf ins Ortszentrum und besichtigten die Pfarrkirche. Anschließend gab es die Möglichkeit zu Fuß, oder mit dem Bus, zur Buschenschank Hackl in Sichauf zu gelangen. Wie im Vorjahr war auch diesmal die Bewirtung hervorragend. Bei toller Stimmung brachte uns der Fahrer Vinzenz wieder sicher nach Hause. 
17 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 02.04.2017 Wanderung Pfaffenkogel

02.04.2017 Wanderung Pfaffenkogel

Was für ein Tag! Bereits bei der Fahrt mit dem Bus nach Kleinstübing zeigte sich die Sonne. Bei noch etwas kühler Temperatur, begaben sich 27 Mitglieder des Alpenverein Sektion Frohnleiten auf einen steil ansteigenden Weg auf den Pfaffenkogel. Von dort oben hatte man einen herrlichen Blick ins Murtal und Stübingtal. Die Route führte weiter über ein leicht hügeliges Waldgebiet nach Enzenbach, bevor die Anhöhe des Gsollerkogel erreicht wurde. Auf diesem Teilstück war das älteste ohne Unterbrechung bewohnte Zisterzienderstift Rein in der Ferne zu sehen. Eine willkommene Einladung war bei bereits schweißtreibender Hitze bei der Waldschenke „Bäckerseppl“. Mit frischem Most, Wein, und Mineralwasser konnte man den immer größer werdenden Durst löschen. Nach dem Auftanken ging es mit raschem Schritt, das letzte Stück auf einer Asphaltstraße, zum gemütlichen Abschluss ins Gasthaus Schusterbauer nahe Rein.  
16 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 11.03.2017 Wanderung Kleine Raabklamm

11.03.2017 Wanderung Kleine Raabklamm

Die 35 Wanderer marschierten im Weizer Stadtgebiet los. Beim gemächlichen Anstieg auf den Götzenbichl konnten wunderschöne, neue Eigenheime bewundert werden. Dann folgte der Weg hinunter ins Bärental, wo die gemütliche Wanderung durch die Kleine Raabklamm begann. Zuletzt gab es einen steilen An- und ebensolchen Abstieg zum Jägerwirt.
Neuerlich wartete ein Aufstieg in Richtung Arzberg, bis zur Abzweigung Loretowirt. In der Folge führte der Weg hinunter ins Raabtal, um auf der gegenüberliegenden Flussseite wieder zum Schloss Gutenberg anzusteigen . Hier gönnten sich die Wanderer eine kurze Rast, bevor es durch eine wunderschöne Allee aufwärts zur Loreto-Kapelle ging. Das Ziel war das GH Loretowirt, wo die Gruppe einkehrte, bevor es wieder nach Hause ging.
Es war eine wunderschöne, abwechslungsreiche Wanderung bei schönem Wetter.
 
18 Bilder

weiter

Teaser-Bild auf 12.02.2017 Wanderung Reising

12.02.2017 Wanderung Reising

Treffpunkt war diesmal beim Baumarkt Reisinger. Von hier gingen 14 Teilnehmer entlang der Mur nach Rabenstein. Direkt bevor der eigentliche Anstieg startete, brachte Achim den Wanderern die Geologie bzw. Bergbaugeschichte des zu durchwanderten Gebietes beeindruckend etwas näher. Anschließend führte die Route auf nicht markierten Wegen und teilweise auf eisigem Untergrund über Don Bosco, Gehöft Wirt zum Poldlwirt (leider geschlossen). Nach einer kurzen Pause ging es zum Siegl Kreuz. Von hier war der Weg markiert und führte durch eine schöne Winterlandschaft. Die Bäume und Sträucher, vom Raureif angezuckert, leuchteten trotz dichtem Nebel. Der Aufstieg auf den Hanegg Gipfel präsentierte sich dann im schneebedeckten Winterkleid. Nach dem obligaten Gruppenfoto am Gipfel machten sich die Wanderer direkt auf dem Heimweg, bzw. zum Dorfwirt in Adriach.  
15 Bilder

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung