Logo Alpenvereinshütten

Die Geschichte der E.T.-Comptonhütte (E.T.-Compton-Hütte, Gailtaler Alpen Geschichte der Hütte)

Hüttenfinder
E.T.-Compton-Hütte
Seehöhe 1585 m, Kategorie I, Kärnten, Gailtaler Alpen

Die Geschichte der E.T.-Comptonhütte


·1925 – 1928: Erbauung der Comptonhütte durch die Sektion Austria, die Eröffnung fand am 12.8.1928 statt. Die Hütte unterhalb des 2.371m hohen Reißkofels wurde dem englischen Maler und Bergsteiger Eduard Theodore Compton (1849-1921) gewidmet, dem nicht weniger als 27 Erstbesteigungen gelungen sind. Daneben schuf Compton, der 1867 mit seinen Eltern nach Darmstadt übersiedelte und die deutsche Staatsbürgerschaft annahm, 1.700 Bergmotive in Aquarellen, Feder- und Pinselzeichnungen


·1978: Durch den Bau einer Wasserleitung konnte das ewige Wasserproblem der Hütte gelöst werden. Dafür wurde eine, 100 Meter tiefer in einem Graben liegende Quelle, gefasst und als dauernder Wasserspender ausgebaut.

E.T. - Comptonhütte
 
 
 
<
>

Fot: OEAV Laternbildsammlung

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: