Logo Sektion Eisenerz

Radausflug der Gruppe 50+ (Radausflug der Gruppe 50+ )

Radausflug der Gruppe 50+

Radausflug der Gruppe 50+ vom 12.08.2015 bis 16.08.2015 nach Radkersburg.

Am Mittwoch, dem 12.08.2015, fuhren wir (10 RadfahrerInnen) nach Radkersburg und bezogen im Altneudörflerhof Quartier. Am Nachmittag wurde bei herrlichem Wetter - bei fast schon zu heißer Lufttemperatur - die „Teich-Tour“ zum Einfahren in Angriff genommen. Nach diesen Strapazen unter glühender Sonne, nahmen wir uns im Cafe „Auszeit“ eine wohlverdiente Auszeit! Nach dem Erholen wurde Karten (Housn obi) gespielt.

Donnerstag waren wir schon zu zwölft und fuhren die „Grenzenlose Murauen-Tour“. Da die Temperatur wie am Vortag war, entschlossen wir uns, den Nachmittag  beim Baden am Liebmannsee zu verbringen. Am Abend ließen wir uns eine Jause in der Buschenschank „Hoamathaus“ schmecken.

Der Freitag vervollständigte dann die Radfahrgruppe auf 18 RadlerInnen. Wir fuhren von unserem Quartier über Radwege nach Ratschendorf zur „Mostschenke im Gewölbe“. Hier gab es allerlei zu besichtigen von Oldtimern über Harley Davidson bis zu jeder Menge Tiere wie z.B. die größte Kamelherde Österreichs, einen Wasserbüffel, afrikanische Riesenschildkröten, Emus und noch viele mehr. Natürlich gab es auch kulinarische Köstlichkeiten um unseren Hunger zu stillen. Bei der Rückfahrt wurde von den Durstigen in der Buschenschank Kummer in Dietzen ein Zwischenstopp eingelegt, die Anderen fuhren vorbei und gingen zum „Flanieren und RAdieren“ in das Zentrum von Bad Radkersburg.

Am Samstag fuhren wir nach dem Frühstück gemeinsam los - leider mussten wir kurzzeitig einen Stopp unter Bäumen einlegen, da ein leichter Regenguss kam – und teilten uns beim Grenzübergang „Radbrücke“ in zwei Gruppen auf. Eine Gruppe fuhr über die Radbrücke nach Slowenien um den Kirtag in Apace zu besuchen, die andere Gruppe fuhr bis Mureck und überquerte dort die Grenze zu Slowenien. Das Mittagessen wurde von allen in Apace eingenommen. Bei der Rückreise ins Quartier fuhren die Kartenhaie zum Kartenspielen „Housn obi“ schnurstracks ins Cafe „Auszeit“, der Rest der Mannschaft machte noch Halt bei der Buschenschank Kummer in Dietzen. Ein herannahendes Gewitter lies aber auch sie den Buschenschankaufenthalt abbrechen. Und so wurde noch ein gemütlicher Abend im Cafe „Auszeit“ verbracht.

Der Sonntag diente zum Ausspannen vor der Heimreise. Einige gingen in die Parktherme Bad Radkersburg und einige spazierten zum Fischessen über die Grenze nach Gornja Radgona. Im Anschluss daran fuhren wieder alle nach Hause und nahmen die schönen Erinnerungen an diese herrlichen Tage mit.

Für die Gruppe 50+

Helmut Gruber


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung