Logo Sektion Deutschlandsberg

Zum Gedenken an Günther Zmugg (Günther Zmugg)

Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Zum Gedenken an Günther Zmugg

Am 28.07.2010 hatte eine Abordnung des Alpenvereines die traurige Pflicht, von ihrem Bergkameraden und Ehrenobmann Günther Zmugg Abschied zu nehmen.

Günther Zmugg ist im Jahr 1946 im Alter von 22 Jahren dem Österreichischen Alpenverein beigetreten und gehörte diesem bis zu seinem Tod am 22.07.2010 an.

Dazwischen lagen 64 Jahre, in denen Günther Zmugg im Sinne der Satzung des Österreichischen Alpenvereines den Vereinszweck durch den Bau, die Führung und die Erhaltung einer Schutzhütte und von Wanderwegen verwirklichte. So war Günther Zmugg wesentlich am Neuaufbau und der Markierung der Wanderwege nach dem II. Weltkrieg beteiligt. Ebenso galt er als Motor für die Errichtung des Gipfelkreuzes am Koralmspeik, welches unter schwierigsten Bedingungen im Jahr 1948 aufgestellt wurde, wie auch aus einer handgeschriebenen Urkunde auf Pergamentpapier geschrieben ersichtlich ist.

Daneben gilt Günther Zmugg als Initiator des Koralmlaufes, welcher unter seiner Regie im Jahr 1949 erstmals vom Loskogel gestartet wurde und welcher sich heute noch großer Beliebtheit erfreut. Das Hauptaugenmerk von Günther Zmugg galt jedoch der Errichtung einer Schutzhütte auf der Koralm. Zu diesem Zweck nahm unter seiner Initiative im Jahr 1949 der Österreichische Alpenverein am Erntedankfest in Deutschlandsberg teil und dekorierte einen Erntedankwagen mit einem kleinen Häuschen, welches die ersehnte Hütte auf der Koralm symbolisieren sollte. Dieses kleine Häuschen wurde nach dem Erntedankfest von der Familie Pieber um ATS 2.500,00 erworben und der Erlös als Startkapital für den Bau der Grünangerhütte im Jahr 1951 verwendet. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Grünangerhütte unter seiner Federführung immer wieder renoviert und ausgebaut, weshalb Günther Zmugg aufgrund seiner Verdienste im Zusammenhang mit der Errichtung und Erhaltung der Grünangerhütte im Jahr 1976 anlässlich der 25-Jahrfeier der Grünangerhütte vom damaligen Obmann Dr. Friedrich Kupferer der Ehrenring des Österreichischen Alpenvereines verliehen wurde. Daneben war Günther Zmugg aber auch bis vor wenigen Jahren als aktiver Markierungswart des Österreichischen Alpenvereines tätig, wobei er nicht nur stets ein gutes Einvernehmen mit den Grundbesitzern pflegte, sondern in der Zeit von 1979 bis 2000 auch 5 Koralpenwanderkarten aufgelegt hat. Letztlich hat sich Günther Zmugg auch um die Jugend im Alpenverein gekümmert und speziell in den 50er-Jahren zahlreiche Jugendlager abgehalten. Weiters hat er gemeinsam mit der Alpenvereinsjugend auf dem Burgfried der Burg Deutschlandsberg eine Richtungsweisertafel angebracht, welche die vom Burgfried aus sichtbaren Gipfel und Sehenswürdigkeiten unter Angabe der Himmelsrichtung und der Entfernung zeigen. Obige Aufzählung könnte noch beliebig erweitert werden. Sie zeigt jedoch, dass Günther Zmugg durch mehr als sechs Jahrzehnte den Geist und die Kultur des Österreichischen Alpenvereines geprägt hat.

Dieser überaus große persönliche Einsatz von Günther Zmugg fand durch die Verleihung des Ehrenringes des Österreichischen Alpenvereines und die Ernennung zum Ehrenobmann seine gebührende Anerkennung.


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung