Logo Sektion Deutschlandsberg

Zum Gedenken an Sepp Reiner (Sepp Reiner)

Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Zum Gedenken an Sepp Reiner

Am 12.03.2010 ist Sepp Reiner kurz vor Vollendung seines 85. Lebensjahres im LKH Graz verstorben.

Sepp Reiner erblickte im Mai 1925 auf dem Kleinerhof in Trahütten das Licht der Welt und hat schon als Kind alljährlich die Sommermonate mit seinen Eltern, die als Senner auf der Hochalm tätig waren, in höheren Regionen verbracht, sodass seine Liebe zur Natur und zu den Bergen schon früh geweckt wurde. Nachdem Sepp Reiner einen Großteil seiner Jugendjahre im Kriegseinsatz in alpinen Regionen verbracht hatte, stand er zunächst im Dienste des Hauses Liechtenstein, wobei er vorwiegend bei der Seilbahnstation Kupper in Osterwitz tätig war. Später zog er in die Obersteiermark, ehe er wieder nach Deutschlandsberg zurückkehrte, wo er von 1969 bis zu seiner Pensionierung als Lagerarbeiter bei der Firma Siemens beschäftigt war.

Gemeinsam mit seiner Gattin Maria erbaute Sepp Reiner beim Schoberstindl in Feldbaum ein Einfamilienhaus, von wo aus man einen direkten Blick auf den Großen Speik hat, welchen er in seinem Leben laut eigenen Angaben mehr als 1000 Mal erklommen hat.

Die besondere Beziehung von Sepp Reiner zu seinen geliebten Bergen ist auch heute noch vielerorts ersichtlich. So errichtete er als Dank für eine geglückte Rettung aus einer Gletscherspalte unweit der Johannishütte im Gebiet des Großvenedigers gemeinsam mit einigen Bergkameraden ein Kreuz. Auf dem Weg von der Grünangerhütte zum Bärntal befindet sich das von ihm errichtete Reiner Bründl. Darüber hinaus war Sepp Reiner gemeinsam mit seiner Gattin Maria aber auch maßgeblich am Ausbau der Grünangerhütte im Jahr 1979 sowie an zahlreichen weiteren Arbeitseinsätzen zur Erhaltung der Hütte beteiligt.

Anlässlich der von Monsignore Lorenz Möstl am 18.03.2010 in der Pfarrkirche Bad Gams zelebrierten Totenmesse sprach Gerhard Patsch in seiner Trauerrede dem Verstorbenen nochmals ein letztes Danke für sein Wirken im Österreichischen Alpenverein Deutschlandsberg aus.


 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung