Logo Sektion Deutschlandsberg

Fotos 70 Jahre Grünangerhütte – Gedenkmesse, 29.8.2021

Ehrenamt
Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
MITGLIED werden
zur Anmeldung

70 Jahre Grünangerhütte – Gedenkmesse, 29.8.2021

29.08.2021 in Grünangerhütte

Von Sonnenschein bis Graupelschauer reichte das Wetterangebot für jene Besucher, die - in traditionsgemäßer Verbundenheit mit dem Alpenverein und der Grünangerhütte - an der 14. Bergmesse beim Grünanger-Marterl teilnahmen.

Bereits um 9 Uhr begann am 29. August der Shuttledienst mit der Abfahrt vom Parkplatz der Koralmhalle in Deutschlandsberg, um dann in regelmäßigen Abständen auch jene Teilnehmer zwischen Parkplatz der Grünangerhütte und Grünangerhütte zu fahren, für die der Weg zu Fuß zu beschwerlich war.

70 Jahre Grünangerhütte – mit diesem Gottesdienst begann ein Feierreigen, der in der Woche darauf mit dem 100-jährigen Bestandsjubiläum der Sektion Deutschlandsberg fortgesetzt werden sollte. Die Obfrau des Vereines, Frau Mag. Elke Predota, schilderte in einer kurzen Begrüßungsrede zu Beginn der Messe die Schwerpunkte des Vereinsgeschehens, das dann der Kenner und Liebhaber der Grünangerhütte, Herr Gerhard Patsch, kurz mit der Entstehungsgeschichte und dem Bau der Grünangerhütte am Ende des Gottesdienstes ergänzte.

Bereits vor Beginn der Messfeier, zelebriert von Kaplan Mag. Wojciech Zapiór, kam der erste Segen von oben, was den Kaplan dazu veranlasste, den Gottesdienst herzlich aber kurz zu gestalten. Die stimmungsvolle musikalische Umrahmung übernahmen die jungen Musikanten der „Weinstub’n Musi“, die auch nach dem Gottesdienst die Gäste mit schwungvollen Stücken unterhielten. Im Gottesdienst gedachte man auch der verstorbenen Vereinsmitglieder des vergangenen Jahres: Siegfried Reschinger, Karl Kleindienst, Klement Ribitsch und Annemarie Lauxen, sowie jenen Verstorbenen, die beim Bau der Grünangerhütte mitgewirkt hatten.

Neben einer großen Schar an Teilnehmern konnte auch eine stattliche Abordnung der Bergrettung von Bad Schwanberg mit ihrem Ortsstellenleiter Karl Fauland begrüßt werden.

Ein herzliches Dankeschön sei den „Alpenvereinsdamen“ Heidi Kreuzer, Monika Stelzl und Brigitte Lenz für das Schmücken des Marterls gesagt, dem Fahrer des Shuttledienstes Herrn Peter Kastl, der Hüttenwirtin Doris Kügerl und ihrem Team sowie all jenen zahlreichen Helfern, die zum Gelingen dieser Feier beigetragen haben.

E. S.

2 Bilder

 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: