Logo Sektion Deutschlandsberg

Fotos Klettertouren am Trogkofel, 05.-06.08.2017

Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Klettertouren am Trogkofel, 05.-06.08.2017

 

Klettersteige am Naßfeld

1. Tag: Anreise über Tröpolach im Gailtal zur Rudnigalm (1622 m) am Naßfeld, Start der Wanderung um 10.15 Uhr auf den Rudnigsattel, auf Weg Nr. 413 ging es weiter zum Uiberlachersteig, wo dann der Einstieg in den Klettersteig nach 1 ½ Std. erreicht wurde.
Mit tollen Ausblicken wurde der Gipfel des Trogkofels (2280 m) über Eisenleitern, Seilsicherungen und mit leichter Kletterei nach 3 ½ Std. erklommen. Nach einer gemütlichen Gipfelpause wählte man den Weg „Via Ferrata“ (Nr. 416), der es auch in sich hatte und hohe Konzentration erforderte. Nach Einmündung des Weges Nr. 403 (Kärntner Grenzweg) trafen alle nach weiteren drei Std. wieder beim Ausgangspunkt, der Rudnigalm, ein.
Dieser schöne Tag ging mit einem lustigen Abend - einer sogenannten „Frigga“ - zu Ende.

2. Tag: Nach dem Frühstück mit Eierspeise, Speck, Wurst und Kaffee um 8.00 Uhr brach die Gruppe zum nicht geplanten Klettersteig auf, der am Vortag beim Rückweg das Interesse auf sich gezogen hatte. Es handelte sich dabei um den Weg „Via Ferrata Crete Rosse“ über die Trogkofel-Südrampe. Nach einstündigem Zustieg war die Neugierde der Teilnehmer geweckt, welche mittelschwere Kletterei sie erwartete. Mit tollen Passagen und luftigen Stellen wurde der Klettersteig in einer Stunde bewältigt.
Da der Wetterbericht nicht besonders gut ausfiel, wurde nur eine kurze Trinkpause eingelegt. Nach dem Abstieg über den Uiberlachersteig bei immer schlechter werdenden Wetterbedingungen erreichte man um 13.00 Uhr die beliebte Rudnigalm. Die Berge hatten sich mittlerweile in Wolken gehüllt.
Nach großartigen Erlebnissen und dem Genuss eines Kaiserschmarrens wurde die Heimreise angetreten.

Betreuung und Text: Robert Erhart

15 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung