Logo Sektion Deutschlandsberg

Fotos Mannagetta-Ofen und Sporiroa-Ofen, 11.06.2016

Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Mannagetta-Ofen und Sporiroa-Ofen, 11.06.2016

11.06.2016 in Bad Sauerbrunn

 

Besuch bei den Öfen

In Bad Sauerbrunn trafen sich bei der Erzherzog-Johann-Quelle (428 m) dreißig Wanderfreunde des ÖAV, um an einer von Werner Kiedl organisierten Rundwanderung teilzunehmen. Der Lokalforscher Karl Dudek führte in die Geschichte des Sauerbrunntales ein und Dr. Walter Postl informierte über die Geologie des Gebietes.

Der Streckenverlauf führte zur Quellfassung, über den Falleggbach und steil bergan zum Gehöft Schneebauer. Das erste Highlight der Wanderung bildete die nach dem Geologen Peter Beck-Mannagetta benannte Nadel des Mannagetta-Ofens (685 m) im Mausegger Graben. Das Naturdenkmal ist ca. 10 m hoch und besteht aus waagrecht geschichtetem Plattengneis. Nach dem folgenden An- und Abstieg gelangte man zu einer idyllisch gelegenen Mühle, wo eine Rast eingelegt wurde.

Am höchsten Punkt der Wanderung erreichte man eine zweite bemerkenswerte Felsformation – den Sporiroa-Ofen mit 760 m Seehöhe. Er fällt über 100 m senkrecht in den Mausegger Graben ab und ist damit einer der höchsten Felsen des Bezirkes. Sein kleines Plateau bietet einen herrlichen Blick über das Tal bis nach Stainz. Von hier ging es stetig bergab bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.

Die verbrauchte Energie wurde beim Ghf. Putzer „nachgetankt“.      

ef


Tourdaten:

Distanz: 7,3 km
Reine Gehzeit: 2,5 Std.
Min. Höhe: 428 m (Bad Sauerbrunn)
Mannagetta-Ofen: 685 m
Max. Höhe: 780 m (Nähe Sporiroa-Ofen)
Hm. im Anstieg: 443 m


 

15 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung