Logo Sektion Deutschlandsberg

Fotos Jahreshauptversammlung, 26.02.2016

Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Jahreshauptversammlung, 26.02.2016

 

Nach einem von Corinna Kiegerl mit der Harmonika vorgetragenen Musikstück eröffnete der Obmann Mag. Peter Handler die JHV. Er begrüßte die Ehrengäste Hans Schrottner vom  ÖAV-Landesverband, Ing. Vinzenz Pressnitz vom ÖAV Eibiswald, Ing. Rudolf Kremser vom ÖAV Wolfsberg, Bgm. Mag. Josef Wallner, BJM-Stv. OFö. Ing. Hubert Niedereder, den Obmann des Arbeitskreises zum Schutz der Koralpe und des weststeirischen Hügellandes Franz Zirngast, Obfrau Barbara Kienzer vom Schiklub DL, Komm. der PI DL Chefinspektor Karl Sungi,  Ehrenobmann DI Franz Höppl , Stadtpfarrer Mag. István Holló, den Vortragenden OFö. Ing. Helmut Fladenhofer, die Vertreter der Vereine und die Gäste. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder der ÖAV-Sektion DL gedacht.

Im Bericht des Obmannes wurde ausgeführt, dass die ÖAV-Sektion DL fast 1200 Mitglieder hat und 140 km Wegenetz instand hält. Die neue Wanderkarte, die von Tourismusverband, Naturfreunden und ÖAV gemeinsam entwickelt wird, wird beidseitig bedruckt werden und die Wandergebiete von St. Stefan ob Stainz bis an die slowenische Grenze umfassen. Für die Grünangerhütte musste dringend ein neuer benzinbetriebener Generator angeschafft werden. Um das visuelle Erscheinungsbild  des Vereines – das Corporate Design - zu unterstützen, bekamen die Funktionäre einheitliche Leibchen und Jacken mit AV-Logo. Der Windpark auf der Handalm wird wegen eingelegter Berufung vorläufig nicht errichtet werden. Der Obmann bedankte sich für die konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand.

Jugendteamleiter Robert Erhart, Hüttenwart Fritz Jöbstl und Alpinwart Siegfried Salzmann berichteten über ihre Sachgebiete. Im vergangenen Jahr wurden 42 Aktivitäten wie  Schitouren, Klettertouren, Wanderungen, Bergwochen, Wintersportwochen und Kulturfahrten  angeboten, an denen insgesamt 1144 Personen teilnahmen. Es erfolgte die Einladung an alle Anwesenden, an den im Jahresprogramm 2016 angeführten Veranstaltungen möglichst zahlreich teilzunehmen. Schatzmeister Josef Stelzl erläuterte den Kassenbericht des abgelaufenen Kalenderjahres. Nach dem Bericht der Rechnungsprüferinnen wurde die Entlastung erteilt. Herr Stelzl stellte den Haushaltsvoranschlag für 2016 vor. Ferner wurde beschlossen, dass die Satzung des Vereines in Bezug auf die Schreibweise geändert wird, u. zw. von „Oesterreichischer Alpenverein (OeAV)“ zu „Österreichischer Alpenverein (ÖAV)“.

Die Ehrengäste und Vereinsobmänner richteten Grußworte an die Versammlung. Chefinsp. Sungi wies darauf hin, dass derzeit trotz Schengener Abkommens im Grenzgebiet zu Slowenien unbedingt ein Reisepass mitzuführen ist. Obm. Franz Zirngast überreichte der Sektion zwei hervorragend gestaltete Bücher über die Schwarze Sulm.

Anschließend wurden Mitglieder geehrt, die schon auf langjährige Mitgliedschaft beim ÖAV zurückblicken können.

In der Pause labten sich die Gäste an den von den Damen des ÖAV zubereiteten Brötchen und Kuchen. Der Obmann bedankte sich bei der Familie Brunner aus Hasreith für die Brotspende.

Nach der Pause stellte OFö. Ing. H. Fladenhofer in einem Power-Point-Vortrag zum Thema „Natur nutzen und bewahren“ dar, wie die Bedürfnisse von Naturnutzern, Grundbesitzern und Wildtieren vereint werden können. Der interessante und humorvolle Vortrag wurde vom Vortragenden noch durch eine eigene Interpretation des Erzherzog-Johann-Jodlers ergänzt.

ef

 

20 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung