Logo Sektion Deutschlandsberg

Fotos Schitourentage Innervillgraten, 22.-28.03.2013

Alpenwetter
Mitgliederdaten aktualisieren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Schitourentage Innervillgraten, 22.-28.03.2013

 

Man glaubt es nicht – das ist ein Tourenbericht

Teilnehmer:
Siegfried Salzmann (Guide), Ernst Kofler, Albin Melcher, Anni Wölkart,
Klaus Porod, Manfred Midl, Evi Scharfetter, Robert Erhart

Am Freitag, dem 23.3. hom ma uns troffn um 4 Uhr,
1 Madl und viere mehr als nua a Bua,
in Kloster hom ma uns daunn gfreit,
is zuagstiegn die Anni und da Siegi, unser Guide.

Noch ana rasantn Fohrt,
an Globuli-Diskussionen hom man et gsport,
hom ma noch knopp 3 ½ Stunden,
in Kalkstein unser Quartier gefunden.

Deis sog i jetzt amoi, ums net zan vagessn,
durt hom ma derart guat gegessen.
Am Samstag in da Fruah,
die erschte Frog, wo san die Schuah?

Wia die Gruppn wor startbereit,
hom sie olle übars guate Wetta gfreit.
San dahingstapft mti vulla Energie,
miad san ma worn gor nie,
und hom noch 1000 Höhenmeter,
is Gaishörndl erreicht, obgfohrn sam ma späta.

Ob Kreizspitzn, Golzntipp usw.
Da Nebel wor ständig unser Wegbegleita.
Oba noch da Tour bei guatn Essn,
woars schiache Wetta glei vagessn.

Da letzte Tog, der wor uns hold,
do hot die Sunn vom Himmel gstrohlt,
Pulverschnee von obn bis untn,
hom mia vom Toblacher Pfannhorn gfundn.

Nach diesen Tagen, so schön si worn,
san olle wieda gerne ham zua gfohrn.
Mia danken fir die schene Wochn,
nächsts Johr fohr ma wieda, des hom ma vasprochn.

 

3 Bilder

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: