Hüttenfinder
Bettelwurfhütte
Seehöhe 2077 m, Kategorie I, Tirol, Karwendel
Mitglied werden
zur Anmeldung
zum wetter
Tourenportal alpenvereinaktiv.com
HANDL
 
 

Bettelwurf Hütte

Jahresbericht 1972:

Die Hütte war vom 21. Juni bis 2. Oktober 1966 geöffnet und von Herrn Sepp Peskoller aus Hall zur Zufriedenheit bewirtschaftet. Im abgelaufenen Jahr waren 962 Nächtigungen und  1190 Tagesbesucher verzeichnen.

Der schlechte Besuch ist teilweise auf den katastrophalen Zustand der Halltaltraße zurückzuführen. Die Straße war mit normalen Pkw kaum noch zu befahren. Auch die Witterungsverhältnisse trugen dazu bei, daß der Besuch der Hütte etwas schlechter als im Vorjahr war. Bereits am 17. September waren auf der Hütte 10 bis 15 cm Schnee zu verzeichnen. Das Wasser war bereits abgefroren. An diesem Wochenende waren zwei Nächtigungen zu verzeichnen. Im Hüttenbereich ereignete sich ein Bergunfall. Die Verletzte wurde mit Hubschrauber abtransportiert.

Die Steiganlage von der zweiten Ladhütte zur Hütte und der Steig vom Lafatscher Joch zur Hütte sind in Ordnung. Die Brücke bei der zweiten Ladhütte wurde von der Gemeinde Absam erneuert.
Neuanschaffungen:
In der Veranda wurde die alte Kredenz durch einen Schanktisch und eine neue Kredenz ersetzt. Das Material für den geplanten Waschraum und zwei Wasserklosetts wurde angekauft und zur Hütte geliefert. Da die Weiterbewirtschaftung der Hütte durch Herrn Pescoller in Frage stand, mußte der Bau des Waschraumes auf heuer verschoben werden. Das Lager 1 wurde durch acht Stockbetten vergrößert, um die Unterbringungsmöglichkeit des durch den Bau des Waschraumes entfallenden Zimmers hereinzubringen. Für die hinzugekommenen Stockbetten wurden Matratzen, Decken und Bettwäsche neu angeschafft.
Es wurden alle Vorarbeiten mit den damit befaßten Stellen (Tiroler Landesregierung, Bezirkshauptmannschaft, Bundesforste, Verwaltungsausschuß, Kostenvoranschläge einschlägiger Firmen etc.) Für den notwendig gewordenen Umbau der Materialseilbahn in Angriff genommen. Das geplante Bauvorhaben soll, sobald es die Witterung zuläßt, durchgeführt werden.
Für 1973 sind folgende Arbeiten vorgesehen:
1) Sanierung der Wasserleitung.
2) Einbau eines Waschraumes mit Wasserklosetts. (2 WC)
3) Umbau der Materialseilbahn mit Verlegung der Talstation.
Kostenvoranschlag für 1973:

Umbau der Materialseilbahn inkl. der Material- und Maurerarbeiten S 220.000,--
Einbau eines Waschraumes mit zwei Wasserklosetts. Guthaben von 1971 ' 30.000,--
Unvorhergesehens ' 10.000,--
Schutzhüttenfürsorge ' 2.250,--
    262.250,--


Zum Abschluß wollen wir feststellen, daß die Hütte 1973 ihr 80 jähriges Bestehen als älteste Hütte der Sektion feiert.

Friedl Schlosser
Ernst Schmidt

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zur Bettelwurf Hütte an
Hüttenwart Gunnar Amor
Aktualisiert am 25. Mai 2009

 
 
 

Haftungsausschluss | Andere Alpine Vereine | Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung