Logo Alpenvereinshütten

Albert-Biwak

plitencz
Hüttenfinder
Albert-Biwak
Seehöhe 2428 m, Biwak, Salzburg, Ankogelgruppe
Albert-Biwak

Herzlich willkommen am Albert-Biwak!

Das Albert-Biwak in der Ankogelgruppe im Salzburger Lungau liegt unterhalb der Schmalzscharte unweit des unteren Schwarzsees und der Grenze zu Kärnten. Die Hütte entspricht einem offenen Biwak, ist sehr klein und steht mitten im Blockwerk. Der Innenraum mit Stockbetten ist gemütlich eingerichtet. Es gibt 6 Schlafplätze, Decken und einen Tisch.

Sollten Sie weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung.

Wir bitten um einen Erhaltungsbeitrag von 5€/Person und Nacht (bzw. 10€ Nichtmitglieder) - Herzlichen Dank!

Im Winter herrscht hier oft große Lawinengefahr!


 

Bergwandern Hochtouren Skitouren

Kontakt

Status

Selbstversorger Hütte

Ganzjährig geöffnet!

Sommer

Winter

Pächter

Hüttenwart

Christian Aigner

Anschrift Hütte

A-5583 Hintermuhr

Telefon Hütte

+43 6479 349 (Sticklerhütte)

Telefon Tal

Telefon Mobil

+43 676 7551533 (Biwakwart)

Fax Hütte

Fax Tal

Kontakt Tal

E-Mail

Internet


Eigentümer

Alpenverein Edelweiss
Walfischgasse 12, A-1010 Wien
Tel.: 01/5138500
office@alpenverein-edelweiss.at
www.alpenverein-edelweiss.at

Ausstattung

Zimmerlager/Betten

0

Matratzenlager

6

Notlager

Winterraum

Der Winterraum ist nicht versperrt (0 Plätze).

Notraum

Besonderes

  • Selbstversorger Hütten

Anreise

Bahnhof

St.Johann/Pongau, Radstadt, Spittal/Drau
Fahrplan-Abfrage ÖBB
Fahrplan-Abfrage DB

Bushaltestelle

Mur, Hüttschlag, Kölnbreinsperre
Fahrplan-Abfrage ÖBB-Postbus

PKW

Hüttschlag vom Großarltal und Kölbreinsperre vom Maltatal

Sonstige Anreise

Parkmöglichkeiten

Hüttschlag: großer, kostenfreier Parkplatz; Kölbreinsperre: Kostenfei parken bei der Sperre

Geogr. Breite

47° 06,937'

Geogr. Länge

13° 21,125'

UTM (Nord)

5219322

UTM (Ost)

374987

Bezugsmeridian

15°


Karten

Alpenverein

44 Hochalmspitze, Ankogel (1:25.000)
südliche Tourenkarte
45/1 Niedere Tauern 1 (1:50.000)

BEV

Bl. 156 (1:50.000)
alter Blattschnitt, wird nicht mehr aufgelegt

BEV Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen

3229 Sankt Michael im Lungau (1:50.000)

Freytag & Berndt

Bl. WK 191 Gasteiner, Wagrain, Großarltal (1:50.000)

zur AV-Kartenbestellung
Touren

Zustiege

Sticklerhütte (1.750 m)
Gehzeit: 02:30



Nachbarhütten

"Franz-Fischer-Hütte" (2.020 m)
Gehzeit: 05:45

"Sticklerhütte" (1.750 m)
Gehzeit: 03:00

"Tappenkarseehütte" (1.820 m)
Gehzeit: 04:45

"Kattowitzer Hütte" (2.320 m)
Gehzeit: 04:30

"Osnabrücker Hütte" (2.022 m)
Gehzeit: 06:00



Touren

Weinschnabel (2.750 m) - Wanderung/Bergwanderung
Gehzeit: 02:00, Höhenunterschied: 500 m



Wetter

Bergwetter Niedere Tauern,Nockberge

Sa
22.02.
So
23.02.
Mo
24.02.
 
Samstag, 22.02.2020
Nach einer trockenen Nacht mit wechselnder Bewölkung ziehen die Wolken am Morgen nach Osten ab und noch am Vormittag setzt sich überall die Sonne durch. Tagsüber stören hohe, nur mehr dünne Wolken kaum. Dazu wird es spürbar milder als am Vortag. Die Nullgradgrenze steigt über 2500 m. Nur der Wind kann teilweise noch unangenehm lebhaft sein. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen -3 und 11 Grad, in 2000 m zwischen -4 und 8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.
Sonntag, 23.02.2020
Der Sonntag bringt in den Nockbergen vormittags freundliches und teils sonniges Bergwetter. Sonst ist es eher wechselnd bis stark bewölkt und sehr hohe Gipfel können auch teilweise einnebeln. Es bleibt aber trocken. Erst in der Nacht auf Montag dürfte es verbreitet regnen und schneien, im Norden teils auch kräftiger, wobei die Schneefallgrenze im Nordosten auf 1200, im Südwesten auf 1500 m sinkt. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 1 und 13 Grad, in 2000 m zwischen 2 und 8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2000 m mehrheitlich aus Sektor West mit 25 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 21.02.2020 um 13:56 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se