alpenverein akademie

 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Teaser-Banner-Bild mit Link auf
Mitglied werden
zur Anmeldung
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 18.11.2018 um 08:06 Uhr

Wetterlage

Nach wie vor liegt der Alpenraum in einer kalten und kräftigen nordöstlichen Strömung. Im Lauf des Montags entwickelt sich ein Höhentief über den Alpen, das für Schneefall und Föhn sorgt.

Ostalpen

 
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Do
22.11.
Fr
23.11.
Sa
24.11.
So
25.11.
Mo
26.11.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 19.11.2018

In den Ostalpen ist es den ganzen Montag über bedeckt, aus der dichten Wolkendecke schneit es meist nur leicht heraus. Bis Dienstag früh sind entlang des westlichen Alpenhauptkammes 10 bis 15 cm Neuschnee möglich, sonst fallen nur wenige Zentimeter. Es bleibt bei kräftigem Ostwind, am Nachmittag und über Nacht dreht die Strömung auf südlichen Richtungen, damit lockern die Wolken an der Alpennordseite auf und der Niederschlag endet. Entlang der gesamten Alpensüdseite beginnt es zu regnen und zu schneien Schneefallgrenze um 500 bis 700 m. Temperatur: in 2000 m -6 Grad, in 3000 m -13 Grad. Nullgradgrenze: auf etwa 800 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Ost- bis Südostwind mit 20 bis 30 km/h. Neuschneesituation: meist nur wenige cm, am westlichen Hauptkamm 10 bis 15cm bis Dienstagfrüh.

Aussichten für Dienstag, 20.11.2018 und Mittwoch, 21.11.2018

Es wird föhnig. Am Vormittag in der gesamten Ostalpen bedeckt und vor allem an der Alpensüdseite zum Teil ergiebiger Niederschlag. Bald beginnen die Wolken aufzulockern und der Niederschlag wandert nach Osten weiter. Am Nachmittag ist es überall freundlich. Die Nacht verläuft klar. Am Mittwoch föhnig und auf beiden Seiten des Alpenhauptkammes sehr sonnig. Erst am Nachmittag und Abend wird die Bewölkung von der Poebene her wieder dichter. Es bleibt aber trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 22.11.2018

Es bleibt föhnig und damit an der Alpennordseite meist freundlich. Im Süden nimmt die Bewölkung zu und es kommt zu Stauniederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

Westalpen

Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Do
22.11.
Fr
23.11.
Sa
24.11.
So
25.11.
Mo
26.11.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 19.11.2018

Der Tag beginnt bereits mit dichter Bewölkung die sich im Tagesverlauf auf die gesamten Westalpen ausdehnt. Zunächst schneit es am Hauptkamm, dann Tages breitet sich der Schneefall auf die gesamten Westalpen aus. Am Nachmittag endet der Schneefall an der Alpennordseite. Dann dreht die Strömung auf südlichen Richtungen. Damit schneit es nur noch in den Staubereichen südlich des Alpenhauptkammes. Insgesamt fallen zwischen der Dauphiné, dem östlichen Wallis und dem Tessin etwa 20 bis 25 cm Neuschnee bis Dienstagfrüh. Sonst sind es eher nur 10 bis 15 cm. Es bleibt bei kräftig kaltem Nordostwind, der in der Nacht auf südliche Richtungen dreht. Temperatur: in 2000 m -5 Grad, in 3000 m -12 Grad, in 4000 m -17 Grad. Nullgradgrenze: auf etwa 900 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Ost- bis Südostwind mit 20 bis 30 km/h. Neuschneesituation: meist bis 10, am westlichen Hauptkamm 20 bis 25cm bis Dienstagfrüh.

Aussichten für Dienstag, 20.11.2018 und Mittwoch, 21.11.2018

Am Dienstag Übergang zu sonnigem und freundlichem Wetter. In der Höhe beginnt sich der Frost abzuschwächen. Es bleibt noch windig. Über Nacht nimmt aus Südwesten die Bewölkung wieder zu, entlang der italienischen Grenze beginnt es neuerlich zu regnen und zu schneien. Am Mittwoch wird es an der Alpennordseite föhnig. Während es entlang der italienischen Grenze zu Niederschlägen kommt, stauen sich an der Alpensüdseite die Wolken, es bleibt aber trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 22.11.2018

Es bleibt föhnig und damit an der Alpennordseite meist freundlich. Im Süden nimmt die Bewölkung zu und es kommt zu Stauniederschlägen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 19.11.2018, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt -11SW 103.5 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel einzelne Schneeflocken -15SW 2 0.7 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -11O 25 55k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -15SO 10k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. -9O 30k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt -14O 25 50k.A.2
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -9Still 0 k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölktleichter Schneefall -13O 20 500.2 154
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -8S 100.1 2
Rax
1550 m
Nebel Nebel -7O 50.2 2
Paganella
2125 m
Nebel Nebel -6S 100.3 2
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel Schneefall -12S 2 k.A.1
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.