Klettergärten sanieren (Klettergärten sanieren)

 
 
Tourenportal alpenvereinaktiv
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Mitglied werden
zur Anmeldung

Klettergärten sanieren

Bohrhaken setzen (Foto: Archiv Abteilung Bergsport)zoom

Um in bestehenden Klettergärten ein gewisses Maß an Sicherheit zu bieten, engagieren sich immer mehr Sektionen in deren Sanierung und Halterschaft. Bei dieser Schulung erörtern wir gemeinsam die organisatorischen und fachlichen Rahmenbedingungen. Sie finden Antworten auf spannende Fragen wie: Was ist ein Klettergartenhalter? Wer darf Routen einbohren bzw. sanieren? Welche Normen gelten und was für Material darf ich verwenden? Sie erfahren alles über die verschiedenen Hakentypen und über das richtige Hakensetzen im Fels.

Der Praxisteil erfolgt vorzugsweise im Sektionseigenen Klettergarten

Inhalt:

  • Materialkunde
  • Sicherheit und Normen
  • Setzanleitungen
  • Routenverlauf
  • Ethik hinsichtlich Routensanierung
  • Praxis

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Körperliche und geistige Fitness
  • Eigenkönnen: Kletterniveau 6b und viel Kletterpraxis
  • Solide seiltechnische Fertigkeiten zum Arbeiten am Seil
  • Vollständige Ausrüstung!

Die Ausbilder*innen vom Bundeslehrteam Alpin kommen auf Anfrage der Sektion vor Ort.

Kursdauer: 2 Tage
10 Teilnehmer pro Trainer
Ausrüstungsliste

Abwicklung und Kosten siehe unter

Förderung für Sektionskurse

Ihre Terminanfrage senden Sie bitte an