Logo Sektion Zell am See

Hochalpine Schneeschuhtour auf den Großvenediger (Schneeschuhtour auf den Großvenediger)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Hochalpine Schneeschuhtour auf den Großvenediger

venediger

Wechte am Venedigergrat

Schon einige Jahre plant Robert Mandl mit den Schneeschuhwanderern den Großvenediger zu besteigen.
Auch 2013 musste der erste Termin wegen Schlechtwetter abgesagt werden, doch am Samstag, 6. Juli war es endlich so weit.
Im Obersulzbachtal bei der Materialseilbahn zur Kürsingerhütte, die Rucksäcke wurden hinauftransportiert, marschierten wir um 15.15 Uhr los.
Am späten Abend hat es noch einmal kurz geregnet. Aber Sonntag, 7. Juli um 4.00 Uhr war sternenklarer Himmel.
Die Schneeschuhe waren auf dem Rucksack befestigt und es ging los. Am Anfang des Gletschers mussten wir alle ans Seil. Am Seilgehen bedarf auch einiger Übung. Das letzte Stück über den Grad zum Gipfel wurden die Schneeschuhe ausgezogen. Einige Wolkenberge am blauen Himmel schränkten die Sicht am Gipfel etwas ein. Das Gipfelgefühl war einfach phänomenal, so hoch oben steht man ja auch nicht alle Tage.
Beim Rückweg wurde der viele Schnee, Gletscherspalten haben wir nicht viele gesehen, ziemlich weich. Da waren die Schneeschuhe ein gutes Fortbewegungsmittel.
Nach einer kurzen Hüttenrast ging es hinunter ins Tal. Kaum saßen wir im Taxibus kam ein heftiger Regenguss. Dies aber störte uns nicht mehr. Wir hatten einen tollen Gipfelsieg, der Großvenediger ist ja der zweithöchste Berg Österreichs.

Sabina Gritsch

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung