Sektion Wilder Kaiser St. Johann

Mitglied werden
zur Anmeldung

Heiligenblut 2013

21.07.2013

 Zeltlager der AV Jugend

Bild weiss

Das Team 2013

AV – Sektion Wilder Kaiser, St. Johann in Tirol

Zeltlager Heiligenblut vom 21.07. bis 26.07.2013

Sonntag

Abfahrt am Sonntag den 21.7. um 13:00 Uhr von St. Johann über die Glockner Hochalpenstraße nach Heiligenblut. Wir waren heuer 16 Kinder und 8 Begleitpersonen. Das Lieferfahrzeug wurde uns wieder von der Firma Hörhager zur Verfügung gestellt. Dann gemeinsamer Aufbau der Zelte und des großen Verpflegungszeltes. Um 17:30 Uhr gab es wieder Harrys Spezialitäten aus der Küche.

Montag

Für Montag waren einige Vorschläge besprochen worden und wir haben uns für Johannas Tour entschieden. Da das Wetter wunderschön war, wählten wir eine Tour mit einer Starthöhe von 2500m, die uns vom Glocknerhaus über den Margeritzensee zur Franz-Josefshöhe und zurück zum Glocknerhaus führte.

Dienstag

Heute war wieder wunderbares Wetter. Andy Schoner und Markus Carli waren am Vorabend zu uns gestoßen und haben uns am Dienstag beim Paterzengletscher eine Abseilübung und die Seilquerung gezeigt. Eine wirklich eiskalte Sache sich in eine 15m tiefe Spalte abzuseilen und mit Pickel und Eisen wieder raufzuklettern!

Mittwoch

Trotz einer regnerischen Nacht, in der wir spät einschliefen, waren wir am Morgen wieder topfit. Heute machten wir eine Tour zum Nassfeldspeicher über die schwarzen Wände zur Edelweißwiese. Nachher haben wir die Zuflüsse zum Nassfeldspeicher aufgestaut. Als es gerade ein glattes Unentschieden zwischen den drei Gruppen gab, mussten wir abbrechen, um großflächige Überflutungen in Heiligenblut zu vermeiden. Am späten Nachmittag bauten wir dann einen Flying Fox über die Möll und natürlich durfte dann jeder einige Male sein Glück versuchen nicht nass zu werden.

Donnerstag

Am Donnerstag fuhren wir zum Fuschertörl. Von dort machten wir eine Wanderung zum Gipfelkreuz vom Schareck. Beim Abstieg zum Parkplatz legten wir eine Pause ein und legten uns alle kreuz und quer in eine grüne Wiese. Sobald wir im Camp angekommen waren und alles zusammengepackt hatten, ging es auch schon los zur berühmten Feuerinsel. Auf diesen Ausflug freuen sich wirklich alle jedes Jahr wieder aufs Neue. Zwischendurch gab es auch Harrys berühmte Hamburger. Außerdem haben Harry und Markus noch tolle Spiele vorbereitet und danach ging es rund und einige Kinder und Begleiter fetzten mit schwarzen Gesichtern herum und landeten am Marterpfahl. Anschließend gingen wir mit Fackeln zurück ins Camp, wo einige die letzte Nacht im Massenlager schliefen.

Freitag

Der letzte Tag war angebrochen und wir bauten alle unsere Zelter ab. Bevor wir fuhren, bekamen wir von der Campingplatzchefin alle noch ein Eis. Dann gings auch schon los in Richtung Heimat. Wir machten jedoch einen kleinen Zwischenstopp am Zellersee, wo wir Tretboot fuhren, schwimmen gingen und uns im See abkühlten.  Dann fuhren wir ganz nach Hause, wo unsere Eltern schon auf uns warteten. So endete eine echt coole Woche und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Bericht von Simon  Ritter

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung