Logo Alpenverein Wien

Wandergruppe (Wandergruppe)

Wandergruppe

Beschreibung

Leitung: Peter Huber 0680/3124878,

Anmeldungen: peterundwaltraud.huber@gmx.at


Wir sind eine gemütliche Wandergruppe, die jeden Monat eine gemeinsame Wanderung unternimmt.

Unsere "mittelalterliche" kleine Gruppe ist großteils zwischen 40 und etwas über 60 Jahre alt. Bei unseren üblicherweise jeden Monat stattfindendenden Wanderungen nehmen meist  zwischen sechs und zehn, manchmal bis zu zwanzig Wanderer teil.

Die Verständigung folgt jeweils in der Woche vor der nächsten Wanderung per Email .


Gründungsjahr: 1995

Hinweis: Bilder unserer Wandergruppe und von unseren Markierungstätigkeiten findet Ihr unter "Alben" und "Berichte" 

Zielgruppe: Mitglieder der Sektion Wien, aber auch Gäste und Jugend (wenn wir diesen noch nicht zu alt und zu langsam sind!)

Termine 2018 und 2019

13 Jänner:  Sehr tiefgründige Wanderung von der Burg Kreuzenstein in den Rohrer Wald zum "Goldenen Brünndl" und wieder retour - incl. "Greco" waren wir 14

10. Februar: Rundwanderung von Neuwaldegg über Rieglerhütte, Sophienalm und Hameau wieder zur Endstelle 43

10. März: Wanderung bei herrlichem Vorfrühlingswetter von Baden nach Gumpoldskirchen (natürlich auch zum Heurigen)

Sa. 7. April: Vöslauer Lindkogel, Treffpunkt um 10 Uhr vorm Bahnhof Bad Vöslau, anschließend bei wiederum herrlichem Wetter über den "Weißen Weg" und den Sooßer Lindkogel zur leider überraschenderweise geschlossenen Vöslauer Hütte - die Einkehr am Harzberg hat uns aber entschädigt

Sonntag 29. April: Hohe Wand über den Springlessteig - Treffpunkt um 9 - 9:15 Uhr beim Bahnhof Grünbach - wir wanderten bei wiederum ausgezeichnetem Wetter über die Zustiege zu der Kletterrouten direkt unter der Hochfallwand zum dagegen einfachen Springlessteig. Dann ging es über das Hubertushaus, die Große Kanzel und anschließend über eine uns empfohlene fade Forststraße wieder zurück

1.- 3. Juni 2 1/2-tägige Wanderung zu Acht auf den Hochschwab: Freitag Anstieg zur Häuslalm, Samstag über den Hochschwabgipfel und das Schießlhaus zur wie meist überfüllten Voisthalerhütte und am Sonntag über Karlmauer, Windscharte, dem Karlhoch Kogel und das Trawiestal zum Bodenbauer. Trotz schlechter Wetterprognose - am Freitag gab es noch Wolkenbrüche und Überschwemmungen in Teilen der Steiermark - hatten wir überraschend gutes Wetter und teilweise sogar Sonnenschein.

23. Juni Tageswanderung von Naßwald aus

Mitte Juli: Wanderwege und Steige in den Schladminger Tauern markieren

KW 36: Bergwanderwoche in der Ortlergruppe - Martellerhütte, Zufallhütte, Berglhütte, Payerhütte, Tabarettahütte und den Gletscherlehrpfad von der Hintergrathütte zur Schaubachhütte als Abschluß

Sa. 29. September: Bei etwas windigem aber wunderbarem sonnigen Wetter wanderten wir über das Rastkreuz und die Plackles zur Eicherthütte

Sa. 27. Oktober: Das Wetter war - für dieses Jahr ausnahmsweise - einmal etwas feuchter, was unsere Laune bei unserer Wienerwaldwanderung von Weidling zur Windischhütte jedoch nicht beeinträchtigen konnte.

Sa., den 24. November: Wienerwald-Wanderung von Purkersdorf über Buchberg, Troppberg, GH Rieger nach Pressbaum - ev. Schnee oder Gatsch - wir werden es ja sehen.

15. Dezember:Rundwanderung von Stammersdorf auf den Bisamberg mit anschließenden Heurigen zum Jahresabschluss


TERMINE 2019:

Samstag, 12. Jänner: Treffpunkt um 10 am Bahnhof Mödling, Wanderung über den Anninger nach Gumpoldskirchen

Samstag 16. Februar: Lainzer Tiergarten, Treffpunkt beim Bahnhof Hütteldorf um 10 Uhr

Sonntag 17. März: Bei herrlichem Fühlingswetter durch die "Wüste" ins Leithagebirge

Palmsamstag:Eine sehr nette und abwechslungsreiche Wanderung, die auch für Kinder interessant und daher geeignet ist: Mirafälle und Steinwandklamm


VORSCHAU:

Samstag 11. Mai: bei gutem Wetter durch die "Große Klause" zur Waldeggerhütte

WE 15./16. Juni: Zweitageswanderung auf der Rax

2. Juliwoche: Wege in den Schladminger Tauern nachgehen und - wenn nötig - markieren

1. Septemberwoche: Bergwandern in Südtirol (ausgebucht)

Und ab Ende September gibt es wieder unsere monatlichen Wanderungen.


 

Rückblicke

Unsere Bergwanderwochen:

2001: Lienzer Dolomiten - 3-Törlweg (mit Schnee bis zum Laserzsee)

2003: Schladminger Tauern (mit Abbruch im Schneesturm)

2004: Goldberggruppe

2005: Karnischer Höhenweg

2006: Veitsch-Hochschwabüberschreitung

2007: Texelgruppe (Schnee bis zur Lodnerhütte)

2008: Kreuzeckgruppe

2009: Lasörlinggruppe

1010: Schladminger Tauern (wieder einmal im Schnee) und 10 Tage Kreta (ohne Schnee)

2011: Schneeberg + Schneealm (ohne Schnee)

2012: 2 Wochen Kreta und Totes Gebirge (ebenfalls ohne Schnee)

2013: Rund um den Dachstein

2014: Sarntaler Alpen

2015: Karwendeldurchquerung

 

RÜCKBLICK 2010-2014
(hier sind nur mehr die größeren Unternehmungen angeführt, zusätzlich gab es monatlichen Wanderungen)


Mai 2010: Zu Viert Erkundigungsfahrt nach Kreta (da hier fast keine Wegmarkierungen existieren, war das Finden der Ziele äußerst spannend!)

 

Unsere Bergwanderwoche in KW 35/2010  in den Schladminger Tauern sollte so aussehen: Wödlhütte-Hohe Wildstelle-Klaffernkessel-Hochgolling-Giglachsee-Höhenweg zur Hochwurzen. Das Schlechtwetter hatte bereits am Anstieg zur Wödlhütte begonnen und - wie angesagt - Regen und Schneefall bis auf 1400 m gebracht. Dadurch waren uns die hohen Überschreitungen leider nicht möglich, unsere höchsten Ziele waren die Neualmscharte, das Roßfeld und die Ignaz Mattis Hütte (Alles knapp unter 2.000m).  Am Donnerstag, dem ersten schönen Tag sind wir dann bei ca 1/2 m Neuschnee von der Mattishütte abgestiegen und haben beschlossen, unsere nächste Bergwanderwoche wieder im Süden durchzuführen

 

KW 35/2011: Bergwanderwoche im Schneeberg - Rax - Schneealmgebiet: So., den 28. August gegen 9 Uhr begannen wir diesmal nur zu siebent bei herrlichem Wetter mit dem Aufstieg durch die Weichtalklamm, nächtigten auf dem Damböckhaus und am Montag ging es über den Krummbachstein nach Payerbach-Reichenau - da das an die Grenzen einiger Teilnehmer stieß, wurde der Rest der Wanderwoche gemütlicher angegangen: Ameisbühel, Schneealm und Hinteralm mit Besuch ALLER offenen Almhütten. Nach dem Abstieg am Freitag wanderten wir als Abschluß noch auf dem Wasserleitungsweg gemütlich durch das Höllental.

 

12.-26. Mai/2012: Bergwandern auf W-Kreta. Wir hatten zwei interessante Wochen beginnend mit einer fast unbekannten, der Rokkas-Schlucht, bis zum bekanntesten Touristen-Trampelpfad, der Samariaschlucht, ein breitgefächertes Wanderprogramm. Anstelle der erwarteten Hitze war es oft kühl, auf der Kallergihütte zB. zeigte das Thermometer mittags nur +1 Grad. Daß uns am 19.6. in Chania ein Großteil unseres Reisegepäcks gestohlen wurde, trübte leider unseren ansonsten gelungenen Wanderurlaub!

 

Ende August 2012: Bergwanderwoche im Toten Gebirge - wir wanderten diemal nur zu viert von Hinterstoder über die Pühringer Hütte und das Appelhaus nach Bad Aussee

 

29.5.-2.6.2013: Wanderungen rund um Koblenz: Rheinsteig bei Sonne, Stadtwanderung im Regen und Ehrbachklamm bei Hochwasser

 

KW 36/2013: unsere alljährliche Bergwanderwoche - diesmal bei immer besser werdendem Wetter zu 7. beginnend beim Gosausee rund um den Dachstein nach Obertraun - einige Fotos findet Ihr unter "Alben"


30.8. - 6.9.2014: Bergwanderwoche in den Sarntaler Alpen (Südtirol): Zu Zehnt waren wir von Weissenbach über das Rittner Horn, das Latzfonser Kreuz und das Pesner Joch auf der "Sarntaler Hufeisenrunde", einem Gebiet, das uns allen unbekannt war, unterwegs. Wir hatten diesen eher nassen Sommer das Glück, daß hier in Südtirol das Wetter wesentlich besser als nördlich des Brenners war - vielleicht waren deshalb die Hütten hier so ausgebucht!


 Rückblick 2015:

 Samstag 10. Jänner 2015: Wie jedes Jahr über den Anninger nach Gumpoldskirchen zum Heurigen (bei unserer äußerst stürmischen Wanderung waren wir zu fünft und beim Heurigen dann zu neunt)


Samstag 14. Februar: Hoher Lindkogel - bei herrlichem Wetter wanderten wir zu Acht von der Cholarakapelle durch den teilweise durch "Eisbruch" verlegten Kalkgraben und den verwächteten Rücken zum Eisernen Tor. Retour ging es durch Neuschnee über den "Steinigen Weg"


Sonntag, 8. März: Diesmal wanderten wir bereits wieder bei sonnigem Wetter - diesmal zu Elft - von Hainfeld auf überraschend hart gefrorenem Schnee auf den Kirchenberg.


24. April: Über den Spriglessteig auf die hohe Wand


10. - 22. Mai: Wandern auf Ost-Kreta - Wir wanderten teils zu Zehnt durch wilde Schluchten, an einame Strände und besuchten alte Klöster und auch den ältesten Olivenbaum Kretas (man behauptet, er sei 2-3.000 Jahre alt)


Mitte Juli: Gemeinsame Wegmarkierungsarbeiten in den Schladminger Tauern und anschließend den Nockbergen. Material, Kost und Quartier auf unseren Hütten stellen wir bei.


6.-10. September: Unsere alljährliche Bergwanderwoche führte vom Achensee durch das Karwendel bis nach Mittenwald. Wir waren diesmal zu Siebt unterwegs, hatten am Lamsenjoch noch etwas Schnee und dann von Tag zu Tag besseres Wetter. Der touristisch interessanteste Teil war nach der stark frequentierten "Karwendel-Autobahn" der Gjaidsteig vom Karwendelhaus zur Hochlandhütte.


 10. Oktober: Wienerwaldwanderung von Nußdorf über den Leopoldsberg, Kahlenberg und den Krapfenwald zum Heurigen nach Nußdorf


7. November: Zu Zehnt von Grünbach über das G´länd auf die Plackles und den Pfartrer Decker Steig wieder ins Tal


 5. Dezember: Wanderung und Adventmarkt in der Hautzendorfer Kellergasse



Rückblick 2016:

Sonntag, 17. Jänner: Von Mödling über den Anninger und wie jedes Jahr zum Heurigen in Gumpoldskirchen


Dienstag, den 2. Februar: Seniorenwandern durch den Lainzer Tiergarten (9 Teilnehmer und gutes Wanderwetter)


Samstag 20. Februar: Rundwanderung von Neuwaldegg über die Mostalm und Sophienalm - wegen des "tiefen Bodens" mussten wir teilwese auf Forststraßen ausweichen


Samstag, 19. März: Schöpfl-Wanderung (diesmal hatten wir wieder gutes, sonniges Wetter und noch etwas Schnee)


Samstag 23. April: Treffpunkt Rodaun, dann über die Föhrenberge und Wiener Hütte wieder zur Endstelle 60


Sa. 28. Mai: Wanderung auf den Sonnleitstein. Treffpunkt Naßwald 9 Uhr beim Feuerwehrhaus (Bus aus Payerbach-Reichenau kommt um 9:02)


Sa. 25. Juni: Von Payerbach-Reichenau durch die "Eng" zum Friedrich Haller Haus, Abstieg nach Kaiserbrunn und dann noch am Wasserleitungsweg nach Hirschwang, das alles zu fünft bei nicht zu heißem Wetter, also ein ausgesprochen schöner und eher langer Wandertag


4.-9. September: Unsere alljährliche Bergwanderwoche - diesmal wanderten wir von Judenburg über den Zirbitzkogel und die Saualm Richtung Völkermarkt. Das Wetter zeigte und alle seine Spielarten von Sonnenschein, Gewitter, Nebel, Sturm mit Wettersturz und als Abschluss am letzten Tag wiederum Sonnenschein. Von unseren acht Teilnehmern verließen uns zwei beim Klippitztörl, zum Einen wegen Terminen und zum Anderen, weil es am Matratzenlager keine Einzelzimmer gab (das Lager am Zirbitzkogel war bei diesen Sturm allerdings wirklich nicht gemütlich). Für nächstes Jahr wurde bei mir eine Hochgebirgstour mit heroischen Gebirgsansichten und gutes Wetter bestellt! Eine Möglichkeit dafür wäre zB. rund um Kals mit Besuch eines 3.000ers und unserer Salmhütte


Sa. 2. Oktober: Wienerwaldwanderung von Neuwaldegg über Tioflhütte, Exelberg und Rieglerhütte - dies bei herrlichem Wetter und für heuer wohl letztmalig geradezu staubigen Wegen.


Sonntag 13. November: Bei (schon wieder) herrlichem Wetter wanderten wir zu Acht durch den ersten Schnee dieses Winters über den Anninger nach Gumpoldskirchen


Sa. 10. Dezember: Adventwanderung bei frühlingshaften Temeraturen! Wir wanderten zu 15. von Würflach über die Ruine Schrattenstein zur Johannesbachklamm, hier nahmen wir dann als Abschluss ein Bad in der Masse der Adventmarktbesucher.

 

Rückblick 2017:

Sa. 14. Jänner 2017: Die erste Wanderung dieeses Jahres führte uns ins ausmahmsweise verschneite Weinviertel - wir wanderten von Schleinbach durch das Kreuttal und über den Glocken"berg"

Sa. 11. Februar - am Stadtwanderweg 6 auf großteils eisigen Wegen von Rodaun über die Wiener Hütte zur Wotruba-Kirche

So. 5. März: Treffpunkt 10 Uhr am Bahnhof Bad Vöslau - Ziel: Lindkogel über Merkenstein, zurück über die Vöslauer Hütte

Sa. 1. April: Nette frühsommerliche Wanderung über den Bisamberg

Sa. 6. Mai: Wanderung auf die Hohe Mandling. Treffpunkt: Bahnhof Miesenbach in Reichenthal um 10 Uhr

So. 11. Juni: Kleine Wanderung auf den Falkenstein

18. Juni: Wanderung über die Rax zB. über den Peter Jockl Steig zum Habsburghaus (Schönwetterprogramm!). Treffpunkt: Um 9 Uhr beim Feuerwehrhaus in Naßwald

17.-22. Juli: Wanderwege in den Schladminger Tauern  kontrollieren und bei Bedarf auch markieren

KW 36: Alljährliche Bergwanderwoche - diesmal planten wir Wanderungen von Hütte zu Hütte rund um Kals, ev. auch einen 3.000er - durch den Schlechtwettereinbruch und "Schneefall bis in höhere Tallagen" mussten wir unser Programm leider reduzieren: Wir wanderten zum Lucknerhaus, im Schnee zur Glorer- und der Salmhütte, von hier nach Heiligenblut und als Abschluss noch über das Kalser Törl zur Rudolfshütte - es war auch dieses Jahr wieder einmal eine schöne Wanderwoche!

Sa. 30. September: Herrliche sonnige Wanderung über den Anninger nach Baden

Sa. 28. Oktober: Bei stürmischem Wetter nur zu Viert auf den Falkenstein (Notprogramm), am nächsten Tag gab es dann Sturmböen bis 150 kmh - also hatten wir doch den besseren Tag genommen.

Sa. 2. Dezember: 1. Winterwanderung im Schnee von Neuwaldegg über den Hermannskogel nach Grinzing, anschließend zu 12. zum Heurigen.

Aktuelle Termine

    Keine Veranstaltung gefunden