Logo Sektion Weitwanderer

Die 10 großen Weitwanderwege in Österreich (Die 10 großen Weitwanderwege in Österreich)

Die 10 großen Weitwanderwege in Österreich

Den 10 großen österreichischen Weitwanderwegen ist gemein, dass sie eine Länge von mindestens 300 Kilometern aufweisen sowie jeweils durch drei oder mehr Bundesländer verlaufen.

Vier dieser Wege durchmessen Österreich in Ost-West-Richtung, fünf verlaufen von Norden nach Süden. Das Netz der Mariazeller Wege 06 verbindet die östlichen Bundesländer sternförmig mit Mariazell.

Unsere Sektion gibt Wanderführer für alle 10 Wege heraus (Bezugsquelle) und ist für die Verleihung der Wanderabzeichen zuständig.

Nordalpenweg 01

Nordalpenweg 01

Der Nordalpenweg 01 (ca. 1000 km) führt vom Neusiedler See (bzw. alternativ von Wien) zum Bodensee und ist Teilstück des europäischen Fernwanderweges E4 alpin.

weiter

Zentralalpenweg 02

Zentralalpenweg 02

Der Zentralalpenweg 02 (ca. 1200 km) beginnt in Hainburg an der Donau und führt durch die Niederen und Hohen Tauern nach Feldkirch. Eine gletscherfreie Variante 02A durch die Kitzbühler und Zillertaler Alpen meidet die größten alpinen Schwierigkeiten der Hauptroute.

weiter

Südalpenweg 03

Südalpenweg 03

Der Südalpenweg 03 (ca. 660 km) führt als dritte Höhenroute Österreichs durch die Windischen Bühel und stillen Wälder der Soboth, ehe er die Karawanken erreicht und den aussichtsreichen Karnischen Höhenweg mit einschließt, der herrliche Ausblicke zu den Südtiroler Dolomiten erlaubt. Er wurde 1981 der Öffentlichkeit übergeben.

weiter

Voralpenweg 04

Voralpenweg 04

Voralpenweg 04 & Maximiliansweg (in Summe ca. 870 km). Vom Wiener Kahlenberg nach Salzburg und Bad Reichenhall weiter durch das bayerische Alpenvorland weiter nach Bregenz.

weiter

Nord-Süd-Weitwanderweg 05

Nord-Süd-Weitwanderweg 05

Der "Klassiker": Der Nord-Süd-Weitwanderweg 05 (ca. 510 km) ist der älteste der 10 Österreichischen Weitwanderwege. Er führt vom Nebelstein durch das Waldviertel in die Wachau. Von dort erreicht man das Ötscherland und Mariazell. Über die Hohe Veitsch, den Hochschwab und den Eisenerzer Reichenstein wird ins Murtal gewandert, um von dort über die weststeirischen Almen von Glein- und Koralpe nach Eibiswald zu gelangen.

weiter

Pilgerwege nach Mariazell 06

Pilgerwege nach Mariazell 06

Das sternförmige Netz der Pilgerwege nach Mariazell verbindet Wien, Eisenstadt, Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg und St. Pölten mit dem steirischen Wallfahrtsort Mariazell. Die Gesamtlänge beträgt etwa 1400 km.

weiter

Ostösterreichischer Grenzlandweg 07

Ostösterreichischer Grenzlandweg 07

Der fast ganzjährig begehbare Ostösterreichische Grenzlandweg 07 (ca. 700 km) verläuft vom Nebelstein im Waldviertel durch das Weinviertel und Wien zum Neusiedlersee. Über den Hochwechsel und die Oststeiermark wird Bad Radkersburg erreicht. Eine zusätzliche, über den Geschriebenstein führende Variante folgt der burgenländisch-ungarischen Grenze.

weiter

Eisenwurzenweg 08

Eisenwurzenweg 08

Der Eisenwurzenweg 08 (ca. 585 km) führt vom nördlichsten Punkt (Rottal im Waldviertel) zum südlichsten Punkt Österreichs, dem kärntner Seebergsattel.

weiter

Salzsteigweg 09

Salzsteigweg 09

Der kürzeste der zehn Wege, der Salzsteigweg 09 (ca. 430 km) führt vom Mühlviertel über Linz und das Steyrtal zum Toten Gebirge. Nach der Überschreitung der Niederen Tauern sowie der Nockberge erreicht man schließlich den Endpunkt des Weges in Arnoldstein.

weiter

Rupertiweg 10

Rupertiweg 10

Der Rupertiweg 10 (ca. 560 km) führt vom Bärenstein im Böhmerwald über Salzburg ins Berchtesgadenerland und den Pinzgau. Vom Gasteinertal geht es über den Alpenhauptkamm nach Mallnitz und in die Reißeckgruppe, anschließend von Spittal/Drau nach Hermagor und weiter aufs Nassfeld.

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung