Sektion Weitwanderer
Sektion Weitwanderer

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /weitwanderer_wAssets/mixed/berichte/der_vorsitzende.jpg

Sektion Weitwanderer

Fritz Käfer


 

Auf bereits über dreißig Jahre kann unsere Sektion nun schon zurückblicken. Seit dem Gründungsjahr 1978 hat sich vieles verändert, geblieben ist die Liebe zur Heimat und zur Natur sowie die Sehnsucht nach der Stille und den Bergen. Die Verbundenheit mit der Heimat und der Wunsch, diese von Osten nach Westen und von Norden nach Süden zu durchwandern, ermutigte eine Schar von 12 Männern um Carl Hermann, am 19. Dezember 1978 die 168. Sektion des Oesterreichischen Alpenvereins - als die einzige überregionale - zu gründen. Dass dies möglich wurde und die Sektion auch heute Mitgliederzuwächse verzeichnet, verdanken wir dem ehrenamtlichen und rastlosen Einsatz der Funktionäre, Mitarbeiter und freiwilligen Helfer. Heute kann die Sektion bereits auf über 1000 Mitglieder aus 20 Nationen verweisen.

 

Der Bogen unserer Sektionstätigkeit spannt sich von der Betreuung unseres etwa 700 km umfassenden Wegenetzes und der Auskunftserteilung bzw. Wandererbetreuung (Herausgabe von Sektionsmitteilungen, Organisation von Touren, Veranstaltung von Weitwanderertreffen, Vergabe von Leistungsabzeichen) über die Erhaltung unserer bescheidenen Carl-Hermann-Notunterkunft sowie der Pauluskapelle bis hin zur Erstellung von entsprechenden Wegbeschreibungen für die zehn österreichischen Weitwanderwege. Es sind dies der Nordalpine Weitwanderweg 01 (E 4 alpin), der Zentralalpine Weitwanderweg 02, der Südalpine Weitwanderweg 03 (E 10), der Voralpine Weitwanderweg 04 (E 4), der Nord-Süd-Weitwanderweg (NSWW) 05 (E 6), das Mariazellerwegesystem 06 (Pilgerwege nach Mariazell), der Ostösterr. Grenzlandweg 07 (E 4 und E 8), der Eisenwurzenweg 08, der Salzsteigweg 09 und der Rupertiweg 10 (E 10).

 

Unsere künftige Aufgabe wird darin bestehen, die Entwicklungen des Weitwanderns/Trekking zu beobachten bzw. Trends rechtzeitig zu erkennen, um sie für unseren Verein zu nützen zwecks Förderung des Berg- und Weitwanderns, insbesondere für die Erhaltung der Schönheit und Ursprünglichkeit unserer Alpen. Unser Bestreben ist und bleibt es, im Sinne des Alpenvereins für unsere Sektion bzw. deren Mitglieder tätig zu sein.

 

Mögen sich immer wieder Menschen finden, die in unserer Sektion mitarbeiten und somit deren Zukunft gestalten und - vor allem - diese auch sicherstellen.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung