Alpenverein Vorarlberg

Mitglied werden
zur Anmeldung
Totalphütte

Die Hüttenpächter

Sabine und Christian Beck

Aktuelle Öffnungszeiten:

Der Wintterraum ist ohne Schlüssel frei zugängig!


Sommeröffnungszeiten 2016

10. Juni - 03. Oktober

Umweltgütesiegel der Alpenvereine

Totalphütte 2.385 m

Geschichte:

Mit der Totalphütte schließt sich der Reigen der sektionseigenen Hütten und deren Werdegang. Sie ist ein echtes "Nachkriegskind"; denn als die Sektion 1960 die neue Douglaßhütte am Lünersee einweihen konnte, war dieses Werk die Krönung eines langen und mühsamen, aber auch schönen und fruchtbaren Zusammenwirkens zwischen den Vorarlberger Illwerken und der Sektion Vorarlberg.

Schon während der Verhandlungen über die Neuerrichtung der im Lünersee untergegangenen alten Douglaßhütte hatte Adolf Huber, Obmann der Sektion von 1956 bis 1982, einen neuen Plan im Hintergrund: er galt einer zum Abbruch bestimmten Baubaracke des aufgelassenen Lagers der Illwerke auf der Totalp in einer Höhe von 2385 m, die ihm für eine Bergsteigerunterkunft geeignet erschien. Die Lage am Rande eines riesigen, verkarsteten Felsgebietes zeigt eine erstaunlich Landschaft mit bizarren Karstbildungen, die lange unter dem Winterschnee verborgen bleibt. Die heimliche Blumenpracht verliert sich am Anstieg zur Hütte in Karst und Geröll, der Sommer ist kurz und der erste Schnee fällt schon sehr früh. Die Lage am vielbegangenen Schesaplanasteig und die relative Nähe zum Lünersee vermitteln der Hütte als einem hochgelegenen Standort einen zahlreichen Besuch.

*Buchquelle: Berg und Menschen v. G. Jussel


Pächter:

Christian Beck, Tel. +43 664 73481541
E-Mail: info@totalp.at
Homepage: www.totalp.at


Ausstattung:

mehrere Zimmer mit insgesamt 98 Betten (*36 ZL, 62 ML)
Winterraum mit 10 Lager, beheizbar, nicht versperrt

Achtung: Beim Winterraum sind Strom und Heizung gebührenpflichtig (Münzautomat vorhanden); bitte diesbezüglich genügend 1-Euromünzen mitnehmen!

    
* ZL = Zimmerlager, ML = Matratzenlager

  • Aktion "Mitglied werden"
    wird auf der Hütte beworben
  • seminargeeignet
  • Gepäcktransport möglich
  • Empfang für Mobiltelefon


Lage / Zugänge / Nachbarhütten:

Schesaplana/Rätikon

Zustiege    
Brand-Schattenlagant (1.566 m) Gehzeit: 02:30
Douglasshütte (1.976 m) Gehzeit: 01:30

Tourenmöglichkeiten    
Schesaplana (2.965 m) Gehzeit: 02:00
Saulakopf (2.516 m) Gehzeit: 03:30
Drusenfluh (2.827 m) Gehzeit: 04:00
Zirmenkopf (2.805 m) Gehzeit: 01:30
Kirchlispitzen (2.551 m) Gehzeit: 03:30  

Nachbarhütten    
Douglasshütte (1.976 m) Gehzeit: 01:00
Heinrich-Hueter-Hütte (1.766 m) Gehzeit: 02:45
Lindauer Hütte (1.744 m) Gehzeit: 03:30
Mannheimer Hütte (2.679 m) Gehzeit: 03:00
Schesaplanahütte (1.908 m) Gehzeit: 03:00

Preis:

Hüttengebühren 2016

Kulinarium:

Totalp KüchenteamDie Hütte vor Augen und dann nur noch wenige Meter trennen Sie von der verdienten Rast. Oben angekommen wird erstmals tief durchgeatmet.
Für die entsprechende Stärkung zum Gipfel oder zurück ins Tal wird bei Conny mit ihrem Team bestens gesorgt. Man verwöhnt Sie mit österreichischen und internationalen Gerichten.

Die hauseigenen Spezialitäten wie zum Beispiel die köstliche Totalp Käsesuppe und die selbstgemachten Strudel sind im ganzen Land bekannt.


Augenblicke und besondere Momente:

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung