Logo Alpenverein Vorarlberg

Bericht Wildkräuter entdecken und schmecken (Bericht "Wildkräuter entdecken und schmecken" / 26. Mai 2018)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Bericht Wildkräuter entdecken und schmecken

26. Mai 2018 mit Angelika Steiner


Wildkräuter entdecken und schmecken

„Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich eine Wiese voller Löwenzahn vor. Wie wirkt diese auf Sie?“ „kraftvoll - gelb leuchtend - kleine Sonnen“ waren die Antworten meiner letzten Gruppe, welche am 26. Mai 2018 im artenvielfältigen Gurtis zusammen kamen. Treffender hätten sie es wohl nicht ausdrücken können, da sich der Löwenzahn doch erhellend und vitalisierend auf unsere Leber auswirkt.

So kamen 15 wissbegierige Personen aus ganz Vorarlberg, um mehr über Heilkräuter zu erfahren. Gleich am Anfang unserer Erkundung begrüßte uns „Der gute Heinrich“ an einem Hauseck, umringt von Brennnesseln. In der Magerwiese  - Richtung Bazora - blühten neben anderen Kräutern schon der Wiesenkümmel, der Quendel und das gelbe Labkraut war kurz vor dem Öffnen. 

Die Heilkräuter wollten von uns entdeckt, bewundert und auch gezielt eingesetzt werden. So verarbeiteten wir mit etlichen dieser essbaren Wildkräuter einen frischen Kräutertopfen und aßen diesen zu selbst gebackenem Brot.

So staunten wir alle, was die Naturapotheke alles zu bieten hat.

Ich bedanke mich bei allen Anwesenden für den vergnüglichen und gelungenen Nachmittag! 

Ein Bericht von Kräuterpädagogin Angelika Steiner


Breitwegerich

Breitwegerich

Blick von der Bazora bis zum Bodensee

Blick von der Bazora bis zum Bodensee

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung