Alpenverein Vorarlberg

Natur- und Umweltschutz im Alpenverein

Grundsatzprogramm

Alpenverein Edelweis

In einem gemeinsamen Grundsatzprogramm haben der Österreichische Alpenverein, der Deutsche Alpenverein sowie der Alpenverein Südtirol festgelegt nach welchen Grundsätzen sie bei den zentralen Fragen des Natur- und Umweltschutzes im Alpenraum handeln. 

Vielfalt bewegt!

Vielfalt bewegt

Bei diesem Projekt sollen mit Hilfe der Alpenvereinsmitglieder wichtige Daten zum Vorkommen von bestimmten Tier- und Pflanzenarten gesammelt werden. Es soll helfen, Trends zu erkennen um geeignete Maßnahmen zu entwickeln, um den Rückgang der Arten zu verringern und Lebensräume für gefährdete Arten langfristig zu sichern bzw. zu verbessern. Das Monitoring trägt einerseits zur aktiven Bewusstseinsbildung bei und bietet andererseits die Möglichkeit, Natur bewusst wahrzunehmen.

Umweltgütesiegel für Hütten

Umweltgütesiegel

Der Alpenverein ist der führende Bergsteigerverein und mit seinen Schutzhütten der größte Beherberger im Alpenraum. Der Zweck des Vereins besteht in der Erhaltung der Schönheit und Ursprünglichkeit der Bergwelt. Er will seine Hütten zu vorbildlichen Beherbergungsbetrieben im Hinblick auf die Umwelt entwickeln. Ein Anreiz, der Sektionen und Hüttenpächter stärker motiviert, besteht in der Verleihung des Umweltgütesiegels.

Bergsteigerdörfer

Bergsteigerdörfer

Die in der Initiative Bergsteigerdörfer vereinten Ortschaften sind Alpinismuspioniere in ihren Regionen. Deshalb haben die Berge und das Bergsteigen im kulturellen Selbstverständnis der Einheimischen und Gäste einen hohen Wert. Hier ist das Bewusstsein über den notwendigen Einklang zwischen Natur und Mensch noch lebendig und man respektiert natürliche Grenzen. Weniger, dafür besser, das ist die Devise. Die Bergsteigerdörfer des Alpenvereins entsprechen damit in besonderer Weise den Zielen der Alpenkonvention, die eine nachhaltige Entwicklung im gesamten Alpenraum anstrebt.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung