Logo Alpenverein VorarlbergAlpenverein Vorarlberg

Aktuelles

Biotop-Exkursionen

Biotop-Exkursionen

Führungen von erfahrenen Experten zu ausgewählten Biotopen in Vorarlberg

weiter

Gletscherbericht 2013/14

Gletscherbericht 2013/14

Erneut Gletschervorstöße - laut aktuellem Gletscherbericht des Alpenvereins profitieren die Eisriesen von durchwachsenem Sommer. Insgesamt ist die Abschmelzung geringer als in den Vorjahren, die Zahl der stationären Gletscher nahm weiter zu. Der durchschnittliche Längenverlust der Gletscher beträgt aktuell 10,3 Meter.

weiter

Aktionstage Nachhaltigkeit 2015

Aktionstage Nachhaltigkeit 2015

Nachhaltige Entwicklung beginnt beim Handeln von uns allen als Einzelpersonen im privaten und beruflichen Bereich, ist aber auch eine politische Gestaltungsaufgabe. 

weiter

Aktion "müll.berge" erfolgreich

Aktion "müll.berge" erfolgreich

Mit letzter Woche ist die erste Phase der Aktion müll.berge zum Thema "Littering" in Kooperation mit der Stadt Bludenz und der ARA an den Schulen erfolgreich beendet worden.

weiter

Diskussion über Gefahr durch Windparks

Diskussion über Gefahr durch Windparks

Laut dem Naturschutzbund Steiermark verursachen Windkraftanlagen auch beim Menschen Gesundheitsschäden. Das wiesen aktuelle Studien nach, so die Naturschützer, die von Schlafstörungen und Benommenheit sprechen.  

weiter

Blühendes Vorarlberg

Blühendes Vorarlberg

"Mach mit – bringen wir das Land zum Blühen" so lautet der Aufruf des Netzwerk blühendes Vorarlberg – sich mit gemeinsamer Kraft für die Lebensräume von Bienen, Hummeln & Co einzusetzen.  

weiter

Vielfalt bewegt!

Vielfalt bewegt!

Wir starten heuer ein Pilotprojekt, um einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität in den Bergen zu leisten. 

weiter

Riverwalk WWF

Riverwalk WWF

Schnapp dir deine Wanderschuhe und sei dabei! 

weiter

Bienensterben in Vorarlberg

Bienensterben in Vorarlberg

Seit dem Herbst ging fast die Hälfte aller Vorarlberger Bienen ein. 

weiter

Nein zum "Brückenschlag" über die Kalkkögel in Tirol

Nein zum "Brückenschlag" über die Kalkkögel in Tirol

Erschließung der Kalkkögel konnte abgewendet werden! 

weiter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung