Logo Bezirk Wolfurt

Fotos Wanderung Fenggatobel 22.08.2018

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Wanderung Fenggatobel 22.08.2018

22.08.2018

 

Fengga, Bütze und andere übernatürliche Wesen, wenn die Nacht einbricht, ist ihre Zeit gekommen. Besonders die Fengga haben es uns bei dieser Tour angetan. Sie sind eine Art ursprüngliche Bergbevölkerung beziehungsweise Naturwesen, sind sehr groß, stark behaart, werden sehr alt und hausen in Höhlen entlang vom Fenggatobel. Damit man sich nicht mit ihnen verscherzt, muss man leise, still und mit Andacht durch die Schlucht gehen.
Zehn Seelen machten sich auf den Weg, diese Herausforderung anzunehmen. Der Einstieg war schnell erreicht und mit voller Aufmerksamkeit ging es zuerst auf Baumwurzel und bald auf vielen, vielen Steinstufen weiter. Außergewöhnlich sind die Felsformationen, in den Steilhängen typischen Schluchtbiotope und der imposante Wasserfall. Nach dem Tobel empfing uns die offene Wiese vom Maisäß Ganeu. Nach einem kleinen Rundgang durch das Maisäß marschierten wir auf dem Güterweg weiter, bogen jedoch bald auf einen alten, mit Gras und Sträuchern verwachsenen Alpweg ab. Es war ein kleines Abenteuer, dieser Weg zum Maisäß Lifinar. Endlich, auf dem „Bänkle“ sitzen, rasten, die mitgebracht Jause genießen und das tolle Panorama hinunter zum Maisäß Ganeu, nach Partenen und auf die umliegenden Berge betrachten.
Nach der Rast spazierten wir auf dem Güterweg zum Rehsee, den wir gemütlich umrundeten. Danach ging es hinunter zum Mittel Maisäß. Wanderten südlich, teilweise leicht ansteigend bis zur Weggabelung und stiegen rechts hinunter. Steil und unendlich weit führte der Wurzelweg hinunter zum Ausgangspunkt. 

14 Bilder

 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung