Logo Bezirk Wolfurt

Fotos Wanderung Hohenweiler 29.04.2018

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Wanderung Hohenweiler 29.04.2018

29.04.2018

 


Vorarlberg kennen lernen, Stück für Stück – das ist mit dem Alpenverein Wolfurt möglich. Diesmal ging es ein Stück durch das Leiblachtal. Diese grenzüberschreitende und abwechslungsreiche Entdeckungsreise führt an verwunschenen Tobelbäche und rauschenden Wasserfälle vorbei, durch schattige, artenreiche Schluchtwälder, Wiesen und Riedlandschaften, sowie durch kleine Parzellen.
 
20 Naturbegeisterte und Geschichtsinteressierte spazierten von Bad Dierzlings, vorbei beim Diezlinger Teich, ein kleines Naturjuwel mit einer Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten, nach Gwiggen, Kloster Maria Stern. Nach der Besichtigung der Kirche wanderten wir am Klosterladen vorbei, bergwärts hinauf. Oberhalb der Abtei hatten wir einen tollen Blick der bis zum Bodensee reichte. Nun führte der Weg an mehreren Tobelbächen wie dem Gwigger Bach und dem Seilerbach vorbei. Im Hohenweiler Ried, kurz vor dem Zellersteg kam die Überraschung! Frau Köb lud uns zu einem Schnaps ein. Da gerade Schnaps gebrannt wurde, gab es interessante Informationen bezüglich Brennvorgang, verwendetes Obst, Lagerung usw.
 
Nach der vergnügten und informativen Rast wanderten wir über den Zellersteg und nach einem kurzen Anstieg erreichten wir Sigmarszell Kirchdorf, mit der Pfarrkirche St. Gallus. Der Chor und das Langhaus dieser Kirche sind von 1710, der Turmunterbau stammt aus dem Mittelalter. Nach der Besichtigung ging es auf dem Leiblachtalwanderweg, am Grenzfluss entlang zum Locher Steg. Über die Brücke gingen wir auf die österreichische Seite und weiter zum Ausgangspunkt.
  
Ewald, Tourenführer

15 Bilder

 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung