Logo Bezirk Wolfurt

Geschichte der "Alten Schmiede" (Geschichte der Alter Schmiede in Wolfurt)

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Geschichte der "Alten Schmiede"

Die "Schmiede im Holz", unweit vom Schloss Wolfurt, war schon seit den frühen Fünfzigerjahren außer Betrieb. Zwei Onkel des bekannten Unfallchirurgen Dr. Lorenz Böhler waren die letzten Schmiede, die hier noch ihren Lebensunterhalt mit der Anfertigung von Werkzeug, Hufeisen und Brandmalen bestritten. Danach war das Gebäude dem Verfall preisgegeben.

Im Jahre 1976 kam unser damaliger Obmann Matthias Wüstner (gest. 1978) auf die Idee, das bereits zum Abbruch freigegebene Gebäude zu renovieren und als Vereinslokal nützen zu können. Nach einigen Verhandlungen mit den Erben nach Dr. Lorenz Böhler erklärte sich die Gemeinde Wolfurt bereit das Areal zu kaufen. Gleichzeitig wurde dem Alpenverein Wolfurt die Genehmigung erteilt, die Schmiede in Eigenregie neu zu gestalten und die dazugehörende Grünfläche für Vereinszwecke zu nutzen.

Der Spatenstich für die Renovierung erfolgte im Frühjahr 1977. In den darauf folgenden drei Jahren entstand schließlich unter reger Mithilfe von rund 100 Mitgliedern, die einen beträchtlichen Anteil ihrer Freizeit opferten, unser Vereinslokal. Im Jahr 1980 wurde die "Alte Schmiede" feierlich Eröffnet.

Seither wird die idyllisch gelegene Alte Schmiede als Vereinsheim des Alpenverein Wolfurt genutzt.

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung