Logo Bezirk Rankweil

Wanderwoche im Kleinen Walsertal 14. – 18. September 2015 (Senioren - Wanderwoche)

Alpenverein Vorarlberg

Wanderwoche im Kleinen Walsertal 14. – 18. September 2015

Das Kleine Walsertal ist fast ein weißer Fleck in der Karte der Rankler AV Senioren. Darum freuten sich 50 Teilnehmer/Innen auch, diese Talschaft kennen zu lernen. Montag früh brachte uns ein Bus bei strömendem Regen hinein nach Riezlern, was uns aber nicht davon abhielt, einige leichtere Wanderungen zur Wiesalpe im Wildental oder durch die Breitachklamm zu unternehmen. Jeder nach lust und Laune! Am Nachmittag schloss dann der Himmel bereits seine Schleusen und dies blieb auch so bis zur Abreise. Wir waren untergebracht in einem feinen Hotel in Riezlern, wo jeweils nach dem Abendessen unser Leiter Helmut die Wandermöglichkeiten für den nächsten Tag verlautbarte. Es standen jeweils sehr unterschiedliche Ziele zur Auswahl. Die Auswahl reichte von der leichten Wanderung bis zu recht anstrengenden Gipfelbesteigungen, die eine recht gute Kondition voraussetzten. Wir hatten auch heuer wieder das Glück, dass jede der 5 Gruppen kompetent geleitet werden konnte. Je nach Ziel und Kondition wurden auch eifrig die Gruppen getauscht! So machten wir am Dienstag eine Gratwanderung vom Söllereck über 3 Gipfel zur Kanzelwand, wobei uns der dichte Nebel dabei leider jede Fernsicht nahm. Nicht viel besser erging es am gleichen Tag einer anderen Gruppe bei der Besteigung des Walmendinger Hornes. Dafür wurden wir am Mittwoch - ein starker Föhn pfiff uns um die Ohren - mit grenzenloser Fernsicht von den Gipfeln des Hohen Ifens, des Walmendinger Hornes, des Nebelhornes und der Kanzelwand belohnt. Alles Gipfel über 2000 m Höhe! Wer dann am Donnerstag bis 12 Uhr das Gipfelkreuz eines dieser erwähnten Berge erreichte, konnte gar in weiter Ferne den Säntis und den Bodensee erkennen! Dann umhüllten urplötzlich kräftige Wolken die Gipfelregionen, also möglichst Einkehr im Bergrestaurant und dann Abstieg ins Tal!  Am letzten Abend trafen wir uns zu einem gemütlichen Abend, wobei Spaß und Gesang nicht zu kurz kamen!  Da die Sonne sich am Freitag nicht mehr blicken ließ, war an richtige Bergtouren nicht zu denken, aber Wanderungen in Talnähe, z. B. entlang des Schwarzwasserbaches oder die Durchschreitung der Breitachklamm war problemlos möglich. Der Bus war pünktlich für die Heimfahrt zur Stelle. Nach einem abschließenden Gruppenfoto fuhren nun 50 kompetente Kenner des Kleinen Walsertales wieder zurück nach Rankweil. Wir konnten eine schöne und vor Allem eine unfallfreie  Wanderwoche erleben. Zu verdanken haben wir dies unserem Helmut Entner, der diese Woche so hervorragend geplant und geleitet hat. Ihn großartig unterstützt haben ihn dabei als Gruppenführer Kaspar Nesensohn, Norbert Jussel, Maria Sonderegger und Maria Schimpfößl. Allen gebührt ein herzliches Danke für ihr Engagement!  Die Bilder in diesem Bericht haben Fridolin und Kaspar geknipst.

9 Bilder

 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung