Bezirk Feldkirch

Alpenverein Vorarlberg

Drei Schwestern und Fürstensteig

Drei Schwestern

Letzter Anstieg auf die Drei Schwestern

Das abenteuerliche Bergsteigen hoch über dem Rheintal und neben den wilden Türmen und Wänden macht uns allen viel Spaß. Der Fürstensteig ist gut ausgebaut und führt mitten durch die Westflanken und Grate, vorbei an tausenden Latschen mit guten Zapfen, goldene Aurikel, Enzian und tiefblauer Himmel über dem Saminatal.

Die Hornspitze und der Panüeler sind die auffälligsten Berge in der Ferne. Wir schwitzen ordentlich, denn die Sonne erhitzt unsere Gemüter und Muskeln. Neben dolomitischen Abgründen steigen wir die Leitern hinab und kommen durch das Felsentor. Gemütliche Zeit verbringen wir dann auf der Gavadurahütte. Die Hüttengipfel sind alle zu sehen. Bald erreichen wir Planken.

TeilnehmerInnen: Irmgard, Karin, Rosmarie, Ulrike, Erich, Gregor und Martin, 5 1/4 Stunden Gehzeit, drei im Aufstieg, 10 Kilometer,900 Höhenmeter im Aufstieg und 1500 im Abstieg.

Dreischwestern 2053, Garsellikopf 2105 und Kuhgrat 2123 Meter

Martin

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung