Bezirk Bludenz

Alpenverein Vorarlberg
Mitglied werden
zur Anmeldung

Kletterkurs im Tessin

Kletterkurs Tessinzoom
Kletterkurs Tessinzoom
Kletterkurs Tessin 2014zoom

der Wetterbericht bringt einen erneuten Wintereinbruch im Ländle. Das ist Mitte April nicht mehr jedermanns Sache, darum brechen wir auf – 3 Lehrer und 12 Grünschnäbel – am Weg ins sommerliche Tessin.

Überpünktlich geht’s in Bludenz los – in 3 Stunden nach Gordevio zum legendären „Edi“. Anfangs hat's eher den Anschein wir würden nur wegen dem Essen - vor allem wegen der Pommes ins „La Pergola“ fahren (Tonis Erzählungen haben hierzu wesentlich beigetragen) und nur sekundär des Kletterns wegen.

Das Wetter ist ein Traum – Sonne und sommerliche Temperaturen – wir machen uns also gleich direkt am Weg nach Ponte Brolla.
Los geht’s mit den Basics. Und es dauert auch gar nicht lange bis wir alle vorschriftsmäßig aufgefädelt im Fels hängen.

Als Oberösterreicherin habe ich schnell erkannt dass es sich bei den ganzen Ausdrücken nicht um ein sprachliches Missverständnis zwischen Ost- und Westösterreich handelt sondern dass auch die anderen nicht alles verstehen.

Am Campingplatz von Gordevio lassen wir den Tag bei einem kühlen Bier ausklingen und fachsimpeln über unsere ersten Kletterversuche.

Am zweiten Tag - nach einem leckeren Frühstück machen wir uns gleich wieder am Weg zum Fels. Schließlich wollen wir ja was lernen und die „magische 8“ kratzt an unserem Ego.

Unsere 3 Veteranen kann nichts erschüttern und sie schüren unseren ungebremsten Ehrgeiz mit immer höheren und steileren Routen. Furchtlos hängen wir in den Wänden und schrauben (und schimpfen ;-) uns Meter um Meter nach oben.
Halbmastwurf, Brusig und Co sind mittlerweile kein spanisches Dorf mehr und auch auch bei „ Expresse“ wissen wir nun alle dass es sich nicht um eine Zugverbindung handelt.

Am Abend erwarten uns ENDLICH die weitum berühmten Pommes. Wir sind alle der Meinung dass wir uns diese mehr als redlich verdient haben!
Gemütlich lassen wir auch diesen Abend im „La Pergola“ ausklingen.

Viel zu schnell sind die Tage vergangen.
Der letzte Tag fordert uns noch einmal so richtig. 3 Seillängen sichern und ziehen wir uns gegenseitig hinauf. Stolz stehen wir oben und genießen die herrliche Aussicht über das Tessin.

Ein letztes gemeinsames Bier bevor es wieder ins kalte Österreich geht. Minusgrade und Schneefall erwarten uns.

Toni, Andi und Hannes – VIELEN DANK für die schönen 3 Tage! Wir haben sehr viel gelernt, hatten eine Menge Spaß in einer super Gruppe und hoffen dass wir wieder einmal mit euch in die Berge aufbrechen können!

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung