Logo Sektion Voitsberg

Fotos Familienwanderung Sölktal

Familienwanderung Sölktal

15.07.2018

Organisation und Leitung:

Franz Moitz

Breitlahnhütte – Schwarzensee – Putzenalm – Lemperkarsee / Prebertörl

Geplant war wie vor 20 Jahren eine Wanderung von Krakau/ Moos über das Prebertörl zur Breitlahnhütte im Kleinsölktal. Doch wetterbedingt änderten wir unser Vorhaben und fuhren mit dem Bus zur Breitlahnhütte, von wo der Start für verschiedene Varianten erfolgte. 38 Teilnehmer wanderten zuerst zum Schwarzensee, und schon auf dem Teilstück gab es wunderschöne Ausblicke auf die prächtige Bergwelt der Schladminger Tauern. Entlang des Schwarzenseebaches mit ausgeschildertem Schaupfad vorbei an der Grafenalm ging es gemütlich zum wunderbar gelegenen Schwarzensee, dem größten See der Niedern Tauern. Wir passierten die Schwarzenseealm mit Jägeralm Hütte und Kapelle. Bei einem Rastplatz mussten der See mit Spiegelbild, dem Lärchegg im Hintergrund sowie der Wasserfall des Seusenbaches in die Kamera /ins Handy.

Die 8 Gmiatlichen mit TF Sigrid gönnten sich vorerst bei der Breitlahnhütte ein Frühstück, ehe sie zum Schwarzensee folgten und den See umrundeten. Auf Holztreppen  ging es  über Moorböden, die Bergbäche, Putzenalmbach und Säusenbach zur Schwabalm. Auf der westlichen Seeseite leitete ein steiniger Pfad, wobei auch ein riesiger umgestürzter Baum umgangen werden musste, zur urigen Harmeralm. Bei der Harmeralm wurde ordentlich eingekehr (ein Muss, führt der Weg doch  mitten durch die Almhütten). Auf dem Rückweg zur Breitlahnhütte wurde zuerst der Schwarzenseebach überquert, dann bei der Jägeralm etwas Süßes verkostet, ehe das letzte Wegstück gemütlich geschafft wurde.

Die Gruppe / 38 Teilnehmer wanderten vorerst bis zur Putzenalm, einem außergewöhnlich schönen Talschluß. Im Halbrund ist dieser umgeben von riesigen Steilwänden, wie Opferstock,  Alpkarspitze, Schafkarspitze, Zischken, Deichselspitze und anderer.Von diesen stürzen ca 12 Bächlein teilweise als Wasserfälle in den Almkessel zum sammelnden Putzenalmbach. Bei einer kurzen Einkehr wurde nach Beobachtung der Wetterlage der weitere Ablauf besprochen. Wir bildeten verschiedene Gruppen mit unterschiedlichen Zielen. 4 Teilnehmer  schafften es zum Prebertörl, einige bis zur Flugzeugabsturzstelle mit Gedenkstein, Toni mit den Seinen kam bis zum aussichtsreichen Lemperkarsee, während der Rest vom Hochtal aus die schöne Aussicht genoss. Sammelpunkt war wieder die Putzenalm wo wir bestens verköstigt wurden. Zurück gingen auch wir auf der Westseite des Schwarzensees, wo wir eine kurzer Einkehr bei der Harmeralm abhielten. Bei der  Breitlahnhütte konnten wir wieder vereint mit den Gmiatlichen und der Überzeugung, dass der Wandertag Gefallen fand, die Heimfahrt  antreten.

Franz Moitz 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung