Logo Sektion Voitsberg

Sektion Voitsberg

i bin Übunsleiter Mountainbike..."Oida" :-)

28.06.2017 - 02.07.2017 in Maria Trost /Graz

Als Mountainbiker der ersten Stunde der schon in Jahrzehnten die Sitzzeit am „Gerät“ beziffern kann , war es nur eine Frage der Zeit auch den Übungsleiter MTB zu besuchen.

Endlich fand sich ein Datum wo sich das Vorhaben ermöglichen lies was aber auch an meinem Zögern lag. Die Fragen „wird die Kondi reichen“ oder „fahr i überhaupt a brauchbare aktuelle Technik“ haben mich im Vorfeld einiges Überlegungen bereitet, interessanterweise mehr als bei den anderen ÜL Kursen. Durch das Verschieben der Anmeldung verschwand auch das Wunschziel des Veranstaltungsortes und es bleib nur mehr Graz im Zeitfenster übrig. Ein wenig frustriert über die vermeidlichen uninteressanten Möglichkeiten im Grazer Raum und die überraschend wenigen Teilnehmer (4 !) habe ich eher zögerlich meine Sachen gepackt und diese mit Bike ins Auto verfrachtet. Weiteres brachte die Materialliste mit „Protektoren“ und „Flatpedal“  ebenso Fragenzeichen in die Überlegungen.

Mountainbike Touren verband ich nicht wirklich mit „Gravity“ Biken, dem ich ja eigentlich nicht abgeneigt bin.

 Irgendwie sollte alles anders werden….

Zunächst ging‘s es also mal nach Graz in das Bildungshaus Maria Trost, an sich sehr nett , aber ungewohnt als Kursort. Wie immer bin  ich als letzter eingetroffen und traf auf die anderen Teilnehmern Andreas Mayerhofer, Bernhard Zeiler , Andy Rülling und der Kursleiterin Maria Sendlhofer-Schag . Auf den berühmten ersten Blick  eine sehr unterschiedliche Gruppe , bereits die ersten Gespräche  zeigten die gemeinsame Leidenschaft „Bergradeln“ deutlich und Schmäh begann sofort zu laufen.

Lustige Tage waren bereits da abzusehen und auch die Kursleiterin trug nicht unerheblich dazu bei.

Nach den „üblichen“ Vorgeplänkel war die erste Ausfahrt angesagt und führte uns zwecks Abchecken der Fähigkeiten auf die Trails in den Lechwald. Nach einer Aufwärmrunde waren auch schon die ersten Tipps seitens Maria zu hören . Ein paar Spielchen und Übungen garnierten die Ausfahrt perfekt die Zeit verflog wie im nu.

und wir mussten uns auf den Rückweg ins Bildungshaus machen.

Durch die wenigen TN waren wir recht flexibel in der Gestaltung der Theoriestunden. In einem  Wohnzimmeratmosphären ähnlichen Setting wurden die Lehrinhalte   in den folgenden Tagen einfach sehr chillig weitergegeben. Dazu trug sicher auch die spürbare Leidenschaft Marias zum MTB Sport bei und  jede erdenkliche Frage wurde durch viel Material, Beispielen  auf das ausführlichste beantwortet. Durch den geschickten Einsatz von WhatsApp und Email durch die Kursleiterin waren Inhalte und vor allem zusätzliche Informationsquellen immer sofort festgehalten .

Weiteres zeigte sich , das der abhandengekommene Koch des Bildungshauses eigentlich gar nicht so fehlte und uns durch Marias Organisationsgeschick einen kulinarischen Bogen zwischen Hausmannskost ,italienischer Küche bis hin zu indischen Spezialitäten gespannt wurde.

 Das Wetter war in den kommenden Tagen einfach nicht zu kalkulieren , trotzdem gelang es uns immer wieder feine Singletrails zu fahren. Nachdem ein Schwerpunkt definitiv Orientierung und Planung in diesem Kurs war, wurden die Nächte zum Routen zusammenstellen lang und die Ausfahrten durch zahlreiche Orientierungsstops  oft unterbrochen. Der Übungsgrad stimmte hervorragend . Maria forderte uns entsprechend der Vorgaben aber auch jede Anforderung oder Frage unsererseits wurde  ausführlich beantwortet.

 Als echter Mountainbiker sehnt man sich nach möglichst feinen und flowigen Trails und meine Befürchtungen im Grazer Raum eher wenig davon zu finden , stellte sich als haltlos dar. Es durfte natürlich auch ein wenig „geballert“ werden , was sich bei mir klarerweise mit einem „Snakebite“ quittiert wurde und sich gleich zum Kursinhalt zum Thema „Reparatur am Trail“   entwickelte ;-)   . Selbstredend gibs bei einen MTB Kurs auch eine Menge Fahrtechnik zu erlernen , was ein besonderes Anliegen auf meiner Wunschinhaltsliste war. Speziell als altgedienter Biker wie ich , suche ich immer nach coolen Inputs um sich Upgrades zu verpassen.

So fand ich mitunter die Demofahrten Marias sehr sauber ausgeführt und konnte zu meiner großen Freude dabei ein super „Level up“ in der schnellen Kurvenfahrt erreichen.

 Nachdem alle Klassikergebiete wie Lechwald, Platte und Schöckel besucht waren endete auch schon der Kurs nach 5 intensiven Tagen mit ebenso langen Nächten.

Für einen begeisterten Fahrer wie mich waren es „perfect Days“ mit voll lässigen Leuten und lachen ohne Ende. Die Frauen Power empfand ich als tolle Komponente im Gesamtkonzept und hat in dieser Mischung genial funktioniert.

 Und so blieb uns 4 Jungs am Ende festzustellen :   I BIN ÜBUNGSLEITER MTB, OIDA !   :-D

 

 Ich freu mich schon auf die gemeinsamen Touren und Ausfahrten wo ich meine neuen Erkenntnisse teilen kann.......

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung