Logo Sektion Voitsberg

Fotos Lisa Bauer beim Übungsleiter Skitouren

Lisa Bauer beim Übungsleiter Skitouren

25.03.2018

Nach Markus Raffling dürfen wir jetzt auch Lisa Bauer zum Übungsleiter Skitouren gratulieren. Lisa hat uns ein paar schöne Bilder und einen tollen Bericht von ihrer Ausbildung mitgebracht!

Anfang März machte ich mich auf nach Tirol in die Tuxer Alpen, um hoch motiviert am Übungsleiterkurs Schitouren teilzunehmen. Am ersten Tag stiegen wir bei dichter werdendem Schneefall zur Weidener Hütte auf, die auf 1799m im malerischen Nafingtal liegt. Am Abend gab es dann auch gleich den ersten wichtigen theoretischen Input zu der „Stop or Go“- Strategie des Österreichischen Alpenvereins, die als zentrales Planungs- und Entscheidungstool genutzt wird.

Am zweiten Tag ging es bei mittlerweile strahlendem Sonnenschein von der Hütte aufs Nafingköpfl, das sich mit seinen sanften, frisch-verschneiten Hängen als wahre Genusstour entpuppte. Im Rahmen des Kurses durften wir absweschelnd unsere Gruppe führen und waren gefordert die besten Aufstiegs- sowie Abfahrtslinien zu finden.

An Tag drei ging es aufs Hobarjoch. Wir spurten bis zum Beginn des blockigen Felsgrades, der auf Grund der aktuellen Verhältnisse und Ausrüstungssituation als zu hohes Risiko für die Gruppe eingestuft wurde und wählten anschließend die Abfahrtsvariante über die leicht bewaldeten, breiten Nordhänge des Hobarjoch. Unten angekommen nutzen wir die verbleibenden Zeitressourcen für eine ausgedehnte LVS-Übung mit vielen unterschiedlichen Verschüttungs-Szenarien. Nachdem die Lichtung des Schauspiels durch das vielmalige vergraben und ausgraben von Rucksäcken optischen beinahe einem echten Lawinenhang glich, machten wir uns zufrieden und ausgepowert vom vielen Schaufeln auf den Rückweg zur Hütte, wo an diesem Abend noch das Thema Wetterkunde auf dem Programm stand.

Tag vier brachte zunehmenden Südföhn mit sich. Die ursprünglich anvisierte Tour musste auf Grund der zunehmende Lawinensituation noch einmal umgeplant werden und so ging es erneut Richtung Hobarjoch, jedoch über eine etwas andere Aufstiegsvariante über eine breite Mulde auf der Westseite. Im Laufe des Tages verschlechterten sich die Tourenbedingungen zunehmend, durch aufmerksames Beobachten der Schneeverhältnisse in den unterschiedlichen Hangexpositionen gelang es uns jedoch dennoch eine lässige Linie hinunter Richtung Grafensalm zu finden.

Am fünften und letzten Tag standen zum Abschluss noch für alle Lehrauftritte zu Themen wie LVS-Check, Notfall Lawine oder das Vermitteln von Spitzkehren auf dem Prorgramm, bevor es dann auch schon wieder ab nach Hause ging.

Ich freue mich schon darauf mein Wissen mit euch allen zu teilen und auf die vielen schönen gemeinsamen Tourentage, die da noch kommen werden :-)

Bis bald auf gmeinsameer Tour!

Lisa

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung