Logo Sektion Voitsberg

Sektion Voitsberg

Familienwanderung Riegersburg 2014

15.11.2014

Familienwanderung mit Gmiatlichtour im Raum Riegersburg                     am Samstag , 15.11. 2014

 Bei diesem Wandertag gab es mehrere Varianten zur Auswahl, und zwar von gemütlich bis zur Umrundung der Riegersburg ( ca 20 Km). 54 Personen  machten mit, wobei 17 Teilnehmer die ganze Runde bewältigten, und 37 Wanderer sich auf die drei restlichen Varianten aufteilten. Wir starteten alle in Fröhlichberg beim Schoko Zotter. Wir waren 31, die zur Umrundung der Riegersburg aufbrachen, dahinter folgten 9 Teilnehmer geführt von Max, und als letzte Gruppe starteten die Gmiatlichen, geführt von Sigrid. Nach einem kurzen Asphaltsträßchen ging es über Wiesen und Wald, zuerst leicht bergauf, und dann hinunter zum Grazbach, wo wir bei einem schönen Wegkreuz in ein Seitental einschwenkten. Von diesem ging es nach          ca 300m wieder durch Wald ansteigend nach Statzenbach und weiter auf Asphalt vorbei am Riegersburger Genusshotel. Nach dem Hotel wanderten wir wieder über Wiesen und Wald, zuerst hinab und anschließend hinauf zur Talstation des Panoramalifts zur Burg. Auf der ganzen Strecke öffneten sich immer schöne Blicke zur imposanten Burg. Weiter wanderten wir wieder in einigen Ab – und Aufstiegen, teils durch Wald und Wiesen, etwas Asphalt nach Stang zur Essigmanifaktur Gölles. Beim Gölles machten wir Rast, verkosteten die Essige und Edelbrände, und einigte kauften diese hochprämierten Produkte. Zurück Richtung Riegersburg gingen wir immer der Genußschinkenmarkierung entlang zum Badesee in Riegersburg. Beim Seehaus trafen wir mit den anderen Wandergruppen zum gemeinsamen Mittagessen zusammen. Hier wurden wir bestens bedient und mit verschiedensten Speisen ( a la Carte ) versorgt. Um 14 Teilnehmer reduziert machten wir uns auf den Weg zum Ausgangspunkt Schoko Zotter. Zuerst gingen wir hinauf in den Ort Riegersburg, schritten durch den schönen Marktplatz und verließen diesen durch das Tor in Richtung Altenmarkt. Von Altenmarkt ging es dann auf einem schönen Wanderweg nach Fröhlichberg, zuerst in den Katzengraben vorbei an Fischteichen und zuletzt steil durch Wald bergauf zu unserem Ziel den Schoko Zotter.

Die Gruppe mit Max ging ebenfalls bis Riegersburg/Nord, machte eine Runde um die Burg, gönnte sich einen Einkehrschwung und wanderte dann zum Seehaus.

Die Gmiatlichen mit Sigrid besuchten auf dem Weg nach Altenmarkt die „damische Kathl“. Die 14 Teilnehmer gingen weiter in den Ort Riegersburg, machten eine gemütliche Kaffeepause, und umrundeten, ehe sie hinunter zum Seehaus gingen, die Burg. Mit dem Bus fuhren dann alle im Seehaus Zurückgebliebenen zum Schoko Zotter. Nach kurzem Verkosten der verschiedenen Schokoladen, deckten wir uns mit den Köstlichkeiten ein, und fast jeder brachte etwas Süßes oder Saures, manche auch beides mit nach Hause.

Dank Sigrid, Max dem Busfahrer Hrn Magerl und dem disziplinierten Wanderern u. Innen, konnten wir pünktlich die Heimfahrt antreten und waren wie geplant wieder in Stallhofen.                                                                                                           

Leitung:  Franz Moitz

   

 
 
<
>
Bild weiss
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung