Logo Sektion Voitsberg

Sektion Voitsberg

Familienwanderung Teltschenmutter - Kampl

21.06.2014

Obersdorf (830m) - Teltschenalm - Kampl (1685m) - Jesunamen - Seidenhofalm - Knödl-Alm - Knoppen 

Die Juni-Familienwanderung führte uns am 21.06., dem längsten Tag des Jahres, nach Bad Mitterndorf im Salzkammergut.

Für die  39 Teilnehmer war der Kamplrundweg mit 855 Aufstiegsmetern ausgesucht worden. Auf das erwartete Sonnenscheinwetter mußten wir verzichten, zum Glück blieb es auf der gesamten Wanderung trocken.

Von Obersdorf aus gingen wir über Wiesen und Bauernhöfen in Richtung Teltschenalm. Eingangs am unteren Ende der Alm befindet sich die Teltschenmutter, ein Marienbildstock, der wegen einer Marienerscheinung errichtet wurde. Dann wanderten wir über Narzissenwiesen über den Achzweg und am Achzhaufen vorbei, zum Kampl, dem Gipfel der heutigen Tour. Auf dem Rundweg sind eine Reihe von Informationstafeln angebracht worden, die auf die historische Bedeutung des Kampl hinweisen, bis vor 150 Jahren ist auf der Rückseite des Berges Eisenerz abgebaut und ins Tal transportiert worden. Die Vorsilbe „Achz“ steht für „Eisen hinterm Berg“. Auf dem Gipfel hat man bei klarem Wetter einen unglaublichen Rundblick mit Dachstein, Niedere Tauern, Grimming und den Tauplitzer Bergen. Nach einer ausgiebigen Rast ging die Gruppe weiter zur Seidenhofalm (über Jesunamen, einem Naturbildstock). Auf der Haupthütte der Seidenhofalm wurden wir schon vom Bunzbauer erwartet, der uns mit Getränken versorgte. Nach einem längeren Aufenthalt auf dieser wunderschönen Alm begann der steile Abstieg nach Knoppen zur Knödl-Alm. Die Wanderteilnehmer waren dann durchwegs alle begeistert von den vielen Spezialitäten aus der Knödl-Kuchl und den zahlreichen Bränden aus der Schnaps-Kuchl.

Nach den kulinarischen Erlebnissen brachte der Bus  uns wieder wohlbehalten nach Hause.

Leitung: Johannes Winterleitner

 
 
<
>
Bild weiss
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung