Logo Sektion Vöcklabruck, Ortsgruppe Frankenmarkt

Sektion Vöcklabruck, Ortsgruppe Frankenmarkt

Sektion Vöcklabruck
Mitglied werden
zur Anmeldung

Grundlagen Bergsteigen mit Erste-Hilfe-Kurs

Bergsport ist gesund, fördert Kraft und Ausdauer und ist eine Wohltat für Geist und Seele. Dennoch birgt dieser Sport auch ein gewisses Risiko, ist man in der freien Natur dem Wetter und den alpinen Gefahren direkt ausgesetzt. Wenn ein Unfall passiert, ist der Weg bis zur Hilfe oft weit. Deshalb sollte jeder Bergsportler die wichtigsten Regeln der Ersten Hilfe kennen und sie auch anwenden können. 

Ablauf

Wichtige Tipps und Verhaltensregeln  im alpinen Gelände vermitteln wir in den Theorieeinheiten, bei denen wir auf alpine Gefahren, Wetter und Gewitter sowie Orientierung zur Standortbestimmung mit Karte und GPS eingehen. Wie man einen Notruf mit dem Handy absetzt, nötigenfalls mittels alpinen Notsignal die Rettung alarmiert und anschließend den Hubschrauber einweist, bringen wir dir Nahe. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz sind die Schwerpunkte des Erste-Hilfe-Kurses (8-stündig) speziell auf den Bergsport abgestimmt, wie die Rettung aus schwierigem Gelände oder Umgang mit giftigen Tieren. Knochenbrüche, Verstauchungen, Prellungen, Wunden, Atemnot oder Erfrierungen sowie Verbrennungen stehen ebenso am Programm, wie das Training der stabilen Seitenlage und der wichtigen Herz-Lungen-Wiederbelebung. 

Zielgruppe

• Alle Sportler, die viel in den Bergen unterwegs sind
• Interessierte, die Tipps zur Tourenplanung samt Kartenkunde erhalten wollen
• Helfer, die ihr Erste-Hilfe-Wissen auffrischen und praktisch üben möchten

Voraussetzungen

• Wetterfeste Kleidung und feste Schuhe

Inhalte

THEORIEABEND

  • Unfallrisiken, -ursachen und -statistiken
  • Ausrüstung und Anforderungen (Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit)
  • leichte Kletterstellen und Klettersteige (Sicherungen, Technik und Taktik, Schwierigkeitsbewertungen)
  • Wetterkunde (Grundlagen, Wetterkarten, Anzeichen)
  • Kartenkunde & Orientierung (Karte, Höhenmesser und GPS)
  • alpine Gefahren (Gewitter, Steinschlag, Lawinen, Altschneefelder, Kälte, etc.)
  • Tourenplanung (Zeitmanagement, Gruppengröße,  Literatur)

PRAXISTAG (meist im Freien)

  • Standort- und Koordinatenbestimmung 
  • Notfallmeldung (Notruf, alpines Notsignal, Hubschraubereinsatz) 
  • Versorgung und Transport von Verletzten
  • Prüfen von Bewusstsein und Atmung
  • Stabile Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Wundversorgung (Blutungen, Tierbisse, Knochenbrüche) 
  • Erschöpfung und Schock
  • Schlaganfall und Herzinfarkt
  • Unterkühlung und Erfrierungen
  • Hitze- und Sonnenschäden

Kostenbeitrag

Theorieabend: 10 Euro bzw. für unsere Ortsgruppen-Mitglieder gratis
Praxistag: 15 Euro bzw. für unsere Ortsgruppen-Mitglieder gratis

Termin und Veranstaltungsort

Termine findest du im Tourenprogramm!

Info und Anmeldung

Beim Vortragenden und Organisator: Christian Hofinger

Impressionen

Praxis
Praxis
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung