Logo Sektion Vöcklabruck, Ortsgruppe Frankenmarkt

Fotos Frankenmarkter Grenzwanderung

Sektion Vöcklabruck
Mitglied werden
zur Anmeldung

Frankenmarkter Grenzwanderung

Samstag, 2. Jänner 2016

32 Grenzgänger entlang der Frankenmarkter Gemeindegrenze
Organisator und Führer: Gerold Kaltenleitner

Am 2. Jänner 2016 fand wieder die traditionelle Grenzwanderung entlang der Gemeindegrenze von Frankenmarkt statt. Trotz des nebeligen, nasskalten Wetters nahmen daran 32 Wanderer teil. Auf Grund der bisherigen warmen Witterung führte unser Weg heuer teilweise über grasgrüne Wiesen. Wie in den Vorjahren fand die Mittagsrast in Heidi`s  Lokal “AGA” statt. Frisch gestärkt führte uns anschließend die Wanderung zunächst zum Hohen Kreuz. Dort wurde bei einer kurzer Rast auch des vor wenigen Tagen verstorbenen Franz Gatterbauer gedacht. Auf dem Weiterweg gab es in der Nähe von Rudlberg zur Überraschung aller eine Schnapsverkostung. Dann wanderten wir entlang der Pöndorfer Gemeindegrenze und überquerten dabei auch die B 1. Bald darauf erreichten wir die Grenze von Fornach und stiegen nach kurzer Zeit im Wald hinauf zum höchsten Punkt von Frankenmarkt, der sich auf 640 m Höhe befindet. Dort wurde der im Juni verunglückten Gertrude Plaminger gedacht und anschließend die O.Ö. Landeshymne „Hoamatland“ gesungen. Nicht mehr weit war es dann bis zum nächsten „Höhepunkt“, nämlich zur kurzen Einkehr bei der Fam. Schimpl, vulgo Eckholzer. Bereits seit vielen Jahren werden wir dort bei unseren Wanderungen stets mit Glühmost, Kletzenbrot und Keksen „verwöhnt“. Bei beginnender Dämmerung brachen wir schließlich auf und legten das letzte Stück des Weges durch den Wald zum Ausgangspunkt bei Danzenreith zurück, bei dem wir gegen 16:30 Uhr eintrafen. Der endgültige Abschluss unserer Grenzwanderung fand anschließend im Gasthof Kogler-Greisinger statt. Die Naturalien für das von Renate Greisinger sehr schmackhaft zubereitete Hirschbeuschel, wurden einmal mehr von Gerold Kaltenleitner zur Verfügung gestellt.

Abschließend danken wir dem AGA Team für die schnelle und reibungslose Abwicklung bei der Mittagsrast, der Familie Schimpl für die immer sehr freundliche Einladung und Bewirtung, sowie Gerold Kaltenleitner für die ausgezeichnete Organisation, die ortskundige Führung und für die Spende des Hirschbauschens.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung