Logo Zweig Villach

Wanderbuch Großglockner Hochalpenstraße (Wanderbuch Großglockner Hochalpenstraße)

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
Wir brauchen dich - Ehrenamt im Alpenverein
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Wanderbuch Großglockner Hochalpenstraße

Walter Mair

Bergverlag Rother, München. 1. Auflage, 2017

Wanderbuch Großglockner Hochalpenstraße

Walter Mair war viele Jahre lang Jugendwart und Obmann der Sektion Lienz des Österreichischen Alpenvereins. Er kennt daher auch das Gebiet entlang und zu beiden Seiten der Großglockner Hochalpenstraße sehr gut. Aus dieser Kenntnis und aus der Zusammenarbeit mit der Großglockner Hochalpenstraßen AG entstand nun dieses neue Wanderbuch. Es enthält Vorschläge für insgesamt 65 Wanderungen und Bergtouren, vom Brucker Berg – nächst Kilometer 0 der Großglockner Hochalpenstraße – im Norden bis zum Wasserfall am Jungfernsprung südlich von Heiligenblut. Der 232 Seiten starke und reich bebilderte Band bietet Anregungen für ganz leichte, kurze Ausflüge im Almbereich, für mäßig schwierige Wanderungen zu hochgelegenen Schutzhütten oder auf aussichtsreiche Gipfel und auch für schwierige Klettersteige oder hochalpine Touren auf stolze Dreitausender wie Großglockner, Hocharn und Hoher Sonnblick.

Viele Hintergrundinformationen über die Gemeinden entlang der Straße, zu Sehenswürdigkeiten oder zu besonderen Ereignissen sind zwischen die Beschreibungen der Touren eingeschoben. Erwähnt sei in diesem Zusammenhang ein Bericht über die Glockner-Schirennen, an die sich die Älteren unter uns noch erinnern werden. Die 3,5 km lange Strecke führte vom Eisleitl am Fuße des Kleinglockners über 1200 Höhenmeter bis zur Pasterze. Einer der Sieger war übrigens Toni Sailer (im Jahre 1955). Und falls noch jemand die „ewige Bestzeit“ erfahren will: 2 Minuten und 45,5 Sekunden! 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung