Logo Zweig Villach

Fotos Wöllaner Nock

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Wöllaner Nock

05.01.2020

Alpinteam - Skitour leicht

Führung:  Gerd Imhof
                 Michael Leiler

05.01.2020

Vom Morgenrot geweckt und hochmotiviert am Weg zur Skitour mit dem Alpenverein war sofort klar: "des wird a Traumtag".

Angekommen am Treffpunkt wurde unser Tourenziel bereits heiß diskutiert. Es war zwar strahlend blauer Himmel, aber die Schneelage ließ leider zu wünschen übrig. Deshalb fiel die Tourenwahl dann auf das Wöllaner Nock, was sich später als gute Entscheidung der Guides erwies.

Am Ausgangspunkt angekommen, bemerkten wir zusätzlich den starken Nordwind. Dem konnten wir jedoch die meiste Zeit durch die hervorragende Routenwahl der Guides entgehen. Nach dem ersten Aufstieg erfolgte die Abfahrt Richtung Hütte auf einen guten Schwarzbeerstrudel zur Zwischenstärkung. Die zurückgelegten Höhenmeter haben uns noch nicht zufriedengestellt und so erfolgte ein weiterer Aufstieg mit der Sonne im Gesicht. Am Bergrücken angekommen, machten sich ein paar Eifrige noch auf zum nahegelegenen Gipfelkreuz. Die perfekte Pulverschneeabfahrt konnte man bei diesen Bedingungen leider nicht erwarten, allerdings war es dann doch nur halb so schlimm und wir hatten eine unfallfreie Abfahrt.

Entgegen allen morgendlichen Erwartungen absolvierten wir doch mehr Höhenmeter, weshalb wir dringend die verbrauchten Kalorien wieder auffüllen mussten. Nachdem sich das Gasthaus Gartenrast in der näheren Umgebung befand und dieses mit „da gibt´s des beste Hendl“ kommentiert wurde, war das nächste Ziel sofort klar. Der Tag war dann doch schon recht fortgeschritten und wir waren alle gut hungrig. Die Verköstigung war ausgezeichnet und ergänzend kann man sagen „a guats Bier haben sie a“. Der Großteil schaffte es sogar, dass Handy am Tisch nicht zu verwenden. Im Gegensatz zu manchen Steirer Kollegen, die vom Guide aber gleich in die Schranken gewiesen wurden. So ließ sich der Tag noch in gemütlicher Runde Revue passieren und ein kultureller Austausch zwischen den Bundesländern sorgte zusätzlich für die Bildungskomponente.

Abschließend war es wie zu Beginn erwartet ein Traumtag mit perfektem Wetter, einer hervorragend geführten Tour und ganz viel Spaß in der Gruppe.

Tourdaten:
Aufstieg von der Feldpannalm zur Kaiserburg Bergstation (500Hm)
Abfahrt zur Mittelstation
Aufstieg über Forstwege zum Wöllaner Nock
Höhenmeter gesamt: 1.100

Bericht:  Patricia Brandner (herzlichen Dank!)
Fotos:  2020 © Gerd Imhof

9 Bilder

 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung