Logo Zweig Villach

Fotos Wischberg (2.666m) über N/O Schlucht

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
Wir brauchen dich - Ehrenamt im Alpenverein
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Wischberg (2.666m) über N/O Schlucht

13.08.2017

Alpinteam - Klettersteig/Bergtour schwer

Führung: Klaus Bäck

13.08.2017

"Wischberg - der hellste Berg der Julischen Alpen" (Julius Kugy)

Ausgangsort:  Parkplatz beim Oitzinger in der Saisera
Startzeit:  06.00 Uhr

Der Aufstieg erfolgte über die Pellarini-Hütte (1499 m) durch die Nordostschlucht, zuerst Richtung Nabois-Scharte, ein roter Punkt markiert die Abzweigung zur NO-Schlucht. Die Wischberg N/O Schlucht diente im ersten Weltkrieg als Versorgungsweg für die Wischbergbesatzung. Der Einstieg erfolgt bei einem markanten Schneefeld (Pickel empfehlenswert). Die steilen, schwierigen Passagen sind mit Fixseilen gesichert, ansonsten wird frei geklettert. Dieser Klettersteig ist einer der schönsten Kugy Wege in den Julischen Alpen (1901 von Julius Kugy, Komac und Oitzinger als erster durchstiegen).
Wunderschönes Wetter ist bei dieser Tour Voraussetzung, da die Orientierung bei schlechter Sicht im oberen Bereich ansonst schwer möglich ist.

Abstieg nach Süden Richtung Corsi-Hütte (1874m),  und weiter auf dem Weg Nr. 628 über M.ga Grantagar zum Parkplatz an der Straße nach Sella Nevea, wo wir bereits am Vortag zwei Autos abgestellt hatten.

Tourdaten:
Aufstieg:  ca. 1800 Hm
Abstieg:  ca. 1700 Hm
Gehzeit.  ca. 10 Std.

Text:  Klaus Bäck
Foto:  2017 © Klaus Bäck, Nicola Carbone

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung